T-T-T

Ich geb`s zu: mir ist langweilig. Die Wettervorhersage für Berlin: Meist bewölkt. Trister Himmel, trister Samstag, triste Stimmung… Der Glanz vom Verlängerten ist futsch. Gestern schön im Park gesessen und Vitamin D getankt, danach noch im Pub abgehangen. Thorsten bediente. Ich versuchte ein Gespräch. Irgendwie kamen wir auf Trump. Ein ausgelatschtes Thema. Ob er wohl wiedergewählt wird? Es würde mich nicht wundern… Zu viele Schwachmaten in den USA. Natürlich nicht nur dort. Auf YouTube gibt`s einige Kanäle, wo sie sich regelmäßig versammeln. Wir können uns schon mal warm anziehen, wenn Bill Gates erstmal die Weltherrschaft innehat. Was da nicht alles für ein Schmarrn vom Stapel gelassen wird. Liebe Leute! Kann es sein, dass die alle auf einem psychotischen Trip sind? Drogenbedingt? Könnte ja mittels Chemtrails geschehen. Gott sei Dank scheinen einige immun zu sein. Nicht auszudenken, wenn wir alle solche Wahnvorstellungen hätten, wie sie auf diesen YouTube-Kanälen proklamiert werden. Derzeit vornean die Corona-Lüge. Was da mit herbeigezogenem Halbwissen für Logikkapriolen geschlagen werden – zirkusreif! Kein schlechter Stoff für einen Mystery-Roman, aber diese Leute glauben wirklich dran. Für alle, die davon noch nichts hörten, kurz umrissen: Eine Weltverschwörung ist im Gange. Corona ist nur Mittel zum Zweck, damit Bill Gates die gesamte Weltbevölkerung per Impfung vergiften und die Weltherrschaft erlangen kann. Politik und Mainstream-Medien hat er längst im Sack bzw. gekauft. Sie sind seine Marionetten. Inzwischen wird die Bevölkerung in ihren Grundrechten beschnitten und durch Hygiene-Regeln wie dem grausamen Mund-Nasen-Schutz gequält. Wahrscheinlich sterben dadurch mehr Menschen als an Corona. Sowieso die ganzen psychosozialen und wirtschaftlichen Schäden durch die Corona bedingten Einschränkungen… Aber das gehört wohl alles zu dem perfiden Plan, den der Oberphilanthrop Bill Gates ausheckte… Corona ist nichts anderes als eine riesige Medien-Lüge! Nun wisst auch ihr es. Ganz schön gruselig das, wenn man bedenkt, dass die Medien und die Politik weltweit involviert sind. Mit ein paar wenigen Ausnahmen: z.B. dieser nette brasilianische Präsident Bolsonaro, der von Anfang an die Corona-Pandemie kleinredete. Oder um auf den Superschlaumeier Trump in den USA zurückzukommen: der nahm die Pandemie auch lange auf die leichte Schulter. Inzwischen schwenkte er um und empfiehlt Masken. Er trägt in der Hosentasche immer eine mit sich, sagte er kürzlich bei einem Briefing. Was ist mit Trump los?! Wurde er inzwischen auch von Bill Gates gekauft? Nö, glaube ich nicht, er befindet sich im Wahlkampf und hängt lediglich sein Fähnchen in den Wind. Es ist augenscheinlich, dass nur die schlausten Köpfe der Welt der Corona-Lüge nicht auf den Leim gehen.

Und nun? Mir ist immer noch langweilig. Weder Trump noch Corona reißen es. Eine junge hübsche Frau mit Hund überquert die Straße. Nicht übel. Ich richte mich auf und schlurfe durch die Wohnung, von Zimmer zu Zimmer, fülle am Kühlschrank das Glas mit der üblichen Mischung und kehre an den Schreibtisch zurück… So oder so wird Abend werden.

 

Mythen, Geister und Corona-Virus

Gestern nichts mehr unternommen. Ich war viel zu müde, weil bereits 4 Uhr 30 aufgestanden und schlecht geschlafen – zu dem Zeitpunkt noch nicht 100% sicher, ob ich mir den unbezahlten Urlaub tatsächlich nehmen/leisten will.
Als ich mich mittags zum Ausruhen hinlegte, wollte ich mich nicht mehr aufraffen. Ich ließ mich stundenlang von YouTube-Videos berieseln, vor allem aus dem Kanal „Mythen Metzger“. Nicht schlecht gemacht. Also für Leute, die Interesse am Geheimnisvollen, Rätselhaften, Mystischen, Phantastischen haben, – aufbereitet in Häppchen von ca. 20 Minuten. Ich konnte dabei meine müden Äuglein schonen, denn im Vordergrund steht der mündliche Vortrag. Ich hörte von geheimnisvollen Orten, Zeitanomalien, mystischen Vermissten- und Todesfällen, Geistererscheinungen, Schattenwesen, Hundemenschen, paranormalen Phänomenen… Die meisten dieser rätselhaften Vorfälle beruhen auf Fakten (Dokumente, Augenzeugenberichte) und sind bis heute ungelöst. Nach meiner Einschätzung gut recherchiert und erzählt auf diesem YouTube-Kanal „Mythen Metzger.“

Doch wozu noch fremdgruseln bei der aktuellen Corona-Virus-Situation? Nichts für empfindsame Seelen. Leicht geht mit uns Menschen die Phantasie durch. Ist das wirklich real, was da gerade um mich herum abgeht? Kommt mir vor wie ein weltumspannendes psychologisches Experiment… Oder ein Test?

 

Alles längst entschieden

Ich schaute gestern Abend nur die erste Halbzeit. Im Bett auf dem Tablet. Da lagen die deutschen Handballer noch mit drei Toren gegen Kroatien vorne. Das Bild hing ständig. Machte keine Freude. Und aufstehen wollte ich nicht mehr, um das Spiel am TV weiterzuverfolgen. Ich surfte durch YouTube und hörte verrücktes Zeugs über Außerirdische, Kornkreise, die Gizeh-Pyramiden, untergegangene Hochkulturen, Atlantis, Geheimbünde…, bis ich wegdämmerte.
Heute Morgen dann gleich gegoogelt, wie das Spiel ausging. Die Deutschen verloren knapp mit 24:25. Die Kroaten haben einen Lauf. Würde mich nicht wundern, wenn sie Handball Europameister werden. Oft ist es im Leben wie im Sport. Man kann gar nicht genau sagen, warum der Erfolg ausbleibt, – warum es nicht so richtig vorwärts geht. Der Wurm ist drin. Die Platte hängt. Der Drops ist gelutscht. Jedenfalls fürs erste.
Solche Täler muss man mit Würde durchschreiten. Ich hatte einige Täler in der Vergangenheit. Materiell wie seelisch. Wenn beides zusammenkommt, überlegt man sich schon mal, ob es nicht besser wäre, den Büttel ganz hinzuschmeißen. Im Sport schickt man erstmal den Trainer in die Wüste.
Auch das Aussitzen ist eine Möglichkeit. Einfach warten, bis es wieder aufwärts geht. In der Politik eine gängige Methode. Von Helmut Kohl entwickelt und von Angela Merkel perfektioniert. Für mich nicht die erste Wahl. Erstens fehlt es mir an Geduld, und zweitens läuft mir die Zeit davon. In drei Jahren bin ich Sechzig!! Die Kräfte schwinden. In der Arbeitswelt zähle ich quasi zu den Unvermittelbaren. Dasselbe gilt fürs weibliche Geschlecht. Dazu die Perspektive Altersarmut und Krankheit.
Scheiße, was ist das heute für ein Tag, dass ich derart pessimistisch drauf bin?! Ich fühle mich, als hätte ich das Spiel, das sich Leben nennt, bereits verloren. Dabei befinde ich mich erst Mitte der zweiten Halbzeit. Und wer weiß, vielleicht geht`s in die Verlängerung… Nicht wenige Spiele werden in den letzten Minuten entschieden. Ich sollte echt an meiner Moral arbeiten!

Der Kinostreifen „Mach dein Ding“ wäre an diesem grauen Sonntag nicht die schlechteste Option. Udo Lindenberg als Vorbild. Was der alles wegsteckte. Er hat inzwischen was Mumienhaftes. Womöglich von Aliens konserviert für alle Zeiten. Oder: Der Pakt mit dem Teufel. Bin sicher, dass darüber auf YouTube Theorien kursieren…
Viel originaler als im Kino habe ich es aber unter den Mumien im Pub. Vornean der Wirt, der seit Jahrzehnten sein Ding macht nach dem Motto „Korn bringt mich nach vorn“. Heute 15 Uhr 30 das Spiel Bayern – Hertha. Thorsten wird bedienen. Netter Kerl. Wunderbar stoisch als Barkeeper. Wir verstehen uns blind.
Kino oder Pub – nur nicht unter Entscheidungsdruck setzen. Noch habe ich Zeit. Ich könnte auch zuhause abhängen. Eigentlich ziemlich gemütlich hier.

 

Kein Entkommen gibt es nicht

Am Arsch der Welt ist überall… Was einem im Halbschlaf nicht alles in den Sinn kommt. Vor allem am frühen Morgen, das Kopfkissen umarmend, die Augen noch geschlossen. Gerade noch wirres Zeug geträumt, ordnen sich ein paar Gedanken zu bewussten Sentenzen.

Am Arsch der Welt ist überall
besonders an den Weihnachtsfeiertagen
kein Entkommen gibt es nicht
weder mit dem Zug nach Rostock Lichtenhagen
noch mit Überschall runter von dem Erdenball
vielleicht zum Mond
oder schneller als das Licht
hinein in andere Dimensionen
wer dort wohl wohnt?
Allein ich mach mir keine Illusionen
am Arsch der Welt ist überall

Jetzt ist sogar ein kleines Gedicht draus geworden. Mir gefällt`s. So lässt es sich in den düsteren Tag starten. Das Bier steht kalt. Eine Kerze brennt. Fehlt noch eine gute Musik.
Vor kurzem erst entdeckt:

Super Song. Kann ich mir wieder und wieder anhören.