Ähnlichkeiten mit aktuell stattfindenden Ereignissen sind rein zufällig

Die Mächtigen in Politik und Wirtschaft haben einige Methoden drauf, um das Volk oder die Untergebenen nach ihrem Sinne zu manipulieren bzw. zu lenken. So gehen sie nicht selten nach dem Prinzip „Teile und herrsche“ vor. Durch mediale Hetze, Lügen und einseitige Berichterstattung wird ein Spaltkeil in die Bevölkerung getrieben. Wenn sich das Volk untereinander nicht eins ist, sich gar bekriegt, stehen die Herrschenden außen vor und lachen sich ins Fäustchen. Auch ein Sündenbock ist nützlich, um vom eigenen Versagen abzulenken. Frustrierte Menschen brauchen ein Feindbild, und der Staat bedient sie. Besonders perfide: Man nimmt dem Untertanen seine Rechte weg und bietet ihm hernach an, er könne diese durch blinden Gehorsam zurückbekommen.
Und damit sich niemand traut aufzumucken, muss der Druck ständig erhöht werden: durch eine Drohkulisse, durch Repressalien bei Verstößen gegen die Regeln, durch permanente Angstmache, durch Verwirrungsstiftung.
All diese Methoden sind nicht gerade neu. Bald durchschauen wenigstens die klugen Köpfe, wie sie von den Herrschenden manipuliert/vorgeführt/veräppelt werden. Leider zu spät. Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen. Ade Freiheits- und Menschenrechte. Ade Rechtstaatlichkeit.