Schlechte Nachrichten für Heuschrecken

„Manche Finanzinvestoren verschwenden keinen Gedanken an die Menschen, deren Arbeitsplätze sie vernichten – sie bleiben anonym, haben kein Gesicht, fallen wie Heuschreckenschwärme über Unternehmen her, grasen sie ab und ziehen weiter. Gegen diese Form von Kapitalismus kämpfen wir.“
(Franz Müntefering in einem Interview mit „Bild am Sonntag“ am 17.04.2005.)

Schlechte Nachrichten für Heuschrecken: Sie sind nun offiziell als Lebensmittel zugelassen. Die Heuschrecke werde in Pulverform, getrocknet oder gefroren als Nahrungsmittel angeboten und könne als Snack oder weitere Zutat in Lebensmitteln hinzugefügt werden.
(Quelle: businessinsider.de)

Bon appetit!