Ein Nachmittag im Zeichen des Fussballs

Als ich nach dem Samstags-Einkauf zum Bier in die Kupferkanne kam, wusste ich nicht, dass ein Knallerspiel bevorstand – Bayern München war im Olympiastadion zu Gast. Gabi bediente. Langsam füllte sich die Kneipe. Das Bier ging gut weg. Necip saß mit der Fernbedienung am anderen Ende der Theke. Es liefen 3 TV-Bildschirme. Ich blieb vorne an der Eingangstür, weil da die Luft noch am besten war, außerdem nahe dem Zapfhahn… Gabi konnte es kaum übersehen, wenn mein Glas einer neuen Füllung bedurfte. Eine Halbzeit wollte ich bleiben. Die Bayern würden sicher überlegen aufspielen und bald in Führung gehen. Aber wider Erwarten konnte Hertha ganz gut mithalten. Zwar gingen die Münchner noch vor der Pause in Führung, aber die Berliner blieben dran… ein echt spannendes kurzweiliges Spiel, kämpferisch mit vielen Torchancen und guten spielerischen Szenen. Also hängte ich die 2. Halbzeit dran. (Ich kann flexibel sein.) Am Schluss unterlag die Hertha 2:3, trotzdem konnte man der Mannschaft eine super Leistung bescheinigen. Schade, dass es nicht zum Unentschieden reichte.
Viele Gäste gingen. Sie waren nur zum Fußballgucken gekommen. Auch für mich wurde es Zeit. Also nicht, dass ich betrunken war… Sagen wir mal, ich hatte genug, was sich auch in der Rechnung widerspiegelte, die mir Gabi reichte.


das fast leere Pilsglas auf der Theke ist meins

Die Bayern-Niederlage und der Fall Kimmich

Ich bin weder Bayern- noch Mönchengladbach-Fan. Dass Favoriten auch mal eine Klatsche bekommen, ist ganz nach meinem Geschmack. Meine Sympathie galt schon immer den Underdogs. Bayern wird die 0:5 Niederlage verkraften. Nagelsmann, der wegen einer Corona-Infektion zuhause bleiben musste, wird sich freilich totgeärgert haben…
Die sogenannten Impfdurchbrüche häufen sich. Und an allem sind die Ungeimpften schuld – im Fall des Ausscheidens der Bayern aus dem DFB-Pokal der Fußballer Kimmich, der wenige Tage zuvor in einem Interview freimütig äußerte, dass er noch nicht geimpft sei. Sogleich schmissen sich die Medien darauf. Es kam sogar in der Tagesschau. Unglaublich. Ein kerngesunder ungeimpfter Fußballspieler gerät ins Fadenkreuz, während der doppelgeimpfte Trainer wegen einer Corona-Infektion zuhause schmachtet. Welch Tragikomik.
Für Ungeimpfte heißt es in solch verrückten Zeiten Rückgrat zeigen. So gut es geht.

 

Die Bayern wählen

Sehr geehrte Damen und Herren! Kommen Sie näher! Treten Sie ein! Erleben Sie nie dagewesene Sensationen! Die Bayern wählen! Aktuell für Sie in der Erstaufführung eine Horrorkomödie der CSU „Das Eis schmilzt“! Danach ein Requiem für die SPD „Wir pulverisieren uns selbst“! Neu dabei der Aufsteiger der Stunde, die AFD, mit dem Gassenhauer: „Gebt uns unseren Adolf zurück“! Für das Rahmenprogramm sorgen die Grünen, heute mit einem besonders schaurigen Lach Yoga! Meine Damen und Herren machen Sie mit! Hahaha! Weiter geht es mit der FDP und ihrer Tanztruppe! Lassen Sie sich überraschen! Die Rocky Horror Picture Show ist ein Dreck dagegen! Erleben Sie mit, wie sich Franz Josef Strauß im Grabe umdreht! Kommen Sie näher! Treten Sie ein! Bei uns sitzen Sie in der ersten Reihe! Die Bayern wählen! Nur keine Hemmungen! Wir sind für Sie da, falls es Ihnen zu gruselig wird…

Der Hammer!

Anpfiff 20 Uhr 45. Das Kneipenevent des Tages. Bayern München kickt im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid. Also haltet bis dahin den Ball flach, Männer, nicht dass ihr bereits vorher breit seid…, heute am 1. Mai.
Die Königlichen im Duell mit den Bayern, deren Tugend auch nicht gerade Bescheidenheit ist. Da sie das erste Spiel vergeigten, sind die Bayern in Zugzwang. Und das nicht in der heimischen Allianz Arena*, sondern im Santiago-Bernabéu-Stadion in Madrid.
Ich denke, dass Ronaldo & Co die Bayern schlagen. Wäre es nicht wunderbar, die betretenen Gesichter von Hoeneß und Rummenigge auf der Tribüne zu sichten? Sind doch arrogante Wichser allesamt… Freilich, dieser Ronaldo hat auch nicht alle Tassen im Schrank, und dazu diese Romika-Fresse – reintreten und wohlfühlen! Trotzdem, er ist ein Original, ein Alien, ein erwachsenes Kind, ein Floh im Bart Gottes, – geradewegs einem Comic entsprungen… Ich könnte mit ihm klarkommen, wenn er mir ein paar Millionen seines Vermögens überließe. Har-har-har.
Ronaldo, du Hengst, ziehe den Bayern die Lederhosen aus! Du schaffst das. Ganz allein! Und danach reißt du dir dein T-Shirt vom Leib und zeigst uns bierbauchigen, degenerierten Säufern in Berlin und sonst wo auf der Welt, wo der Hammer hängt. Jawohl-ja!

Verpasst auf keinen Fall dieses Hammerspiel! Haltet durch.

 

* Scheiße nochmal, wie kann man ein Fußballstadion nur nach einer Versicherung benennen?