Verstopfung

Wenn es ein Klo für die Seele gäbe, wäre es ständig verstopft. Alles, was ich schreibe, bleibt doch bei mir. Alles was ich sage, fällt wieder auf mich zurück. Jegliches Auskotzen erleichtert nur kurzfristig.
Man schleift die Lasten des Lebens durch die Jahre wie einen immer schwerer werdenden Sack. Vielleicht könnte eine Amnesie helfen – ich weiß nicht. Oder Demenz. Wirklich nur im Jetzt existieren. In einem Zeitintervall, das zusammenschmilzt…, bis die Lichter endgültig ausgehen.