Womit ich wiedermal bei der Frage wäre, ob Ehrlichkeit immer das Beste ist

Oder: Wo macht Ehrlichkeit Sinn, und in welchen Situationen sind Lügen oder das Vorenthalten von Information sogar angebracht/hilfreich (ohne deswegen Gewissensbisse zu bekommen)?

Ich weiß nicht, wie oft ich in meinem Leben log oder etwas verheimlichte. Ich weiß nur, dass dies bei mir jedes Mal ein Gefühl des Unbehagens auslöste. Sogar die sogenannten Notlügen, mithilfe derer man sich z.B. um eine Verabredung drückt, versetzen mir einen kleinen Stich in die Brust. Nichtdestotrotz log ich mich wie wahrscheinlich jeder andere durchs Leben. Als Egoisten, die wir Menschen in aller Regel sind, wollen wir uns gut darstellen bzw. das Beste für uns rausholen. Stellt sich die Frage, wie weit der Einzelne dabei geht.

Wenn wir auf Partnersuche sind, rücken wir unsere positiven Seiten in den Vordergrund und verschweigen weitgehend das Negative. Bei der Jobsuche oder dem Vorstellungsgespräch dasselbe, was ziemlich einsichtig erscheint… und gesellschaftlicher Usus sein dürfte. Intelligent, wie wir sind, geben wir wohldosiert ein paar Fehler/Schwächen zu, um beim Gegenüber authentisch und ehrlich rüberzukommen. Jeder kennt diese Spielchen. Alles Taktik.
Vorsicht vor Menschen, die ihre Ehrlichkeit besonders betonen!

Trotz aller nachvollziehbarer Rechtfertigungen zu lügen, mag ich Lügen nicht. Und noch mieser finde ich den Betrug durch das Verschweigen relevanter Tatsachen, weil meiner Meinung nach heimtückischer. Eine Lüge kann ich durch etwas Grips-Arbeit entlarven, aber wenn ich völlig im Dunkeln gelassen werde… tja.
Ich will gar nicht wissen, was uns Normalos alles vorenthalten wird. Echten investigativen Journalismus gibt es kaum noch. Wer den Mächtigen und ihren Geheimnissen zu nahekommt, muss sich warm anziehen oder gar um sein Leben fürchten.

Viele Menschen lügen oder schweigen, weil sie Angst vor Repressalien haben, sich schützen wollen. Viele lügen oder schweigen, weil sie sich dadurch Vorteile erhoffen, also ganz normales Arschlochverhalten. Wir sehen es im Großen wie im Kleinen. Wir leben inmitten eines Dschungels der Täuschungen und des Betruges. Ich wollte nie lügen… doch es kam der Tag, an dem ich es lernte und meine Unschuld/Naivität verlor.

(Bleibt die Frage, ob Ehrlichkeit überhaupt Sinn macht.)

6 Gedanken zu “Womit ich wiedermal bei der Frage wäre, ob Ehrlichkeit immer das Beste ist

  1. Ich bin da ganz bei dir Bon.
    Verschweigen wäre wie eine Lüge.
    Auf welchen Pfählen wäre die Liebe gebaut wenn man sich nicht vertraut und Dinge verschweigt.
    Wenn man stets zu allen Grundehrlich ist, hat man nur wenige Menschen um sich, weil viele damit nicht umgehen können. Das ist der Preis wenn man sich treu bleiben will.

    Gefällt 1 Person

  2. und: wir reden so oft über vertrauen. aber jede lüge, jedes verschweigen unterminiert das gegenseitige vertrauen. wenn ich im liebesrausch bin, vertraue ich blind…
    wohin verschwindet das vertrauen mit den jahren? wohin verschwindet das liebesversprechen?
    warum schlug mich mein vater? warum belogen mich meine eltern? warum betrog mich meine partnerin, obwohl sie beteuerte, mich zu lieben?
    wieso tragen die menschen masken?

    Gefällt 1 Person

  3. Ich tu´ mich schwer mut Lügen, denn Lügen haben kurze Beine und können
    schnell auf die eigenen Füße fallen. „Ehrlich währt am längsten“ ist mitunter zwar nicht komfortabel, bewahrt aber auf lange Sicht vor Verstrickungen mit/in sich selbst.
    Schwieriger wird es mit der guten Miene zum bösen Spiel. Hier belüge ich mich zuerst doch selbst und es ensteht dieses Bauchgrummeln…..das auf lange Sicht zu Konsequenzen führt, so oder so.

    …Wir leben inmitten eines Dschungels der Täuschungen und des Betruges.
    Das hast Du gut auf den Punkt gebracht.
    Noch schlimmer empfinde ich, dass wir in einer Zeit leben, in der es in Schwarzweißmanier absolut salonfähig geworden ist, Wahrheit zur Lüge zu degradieren. Ohne jede Diskussion!

    Gefällt 2 Personen

    • danke für deine worte, anne.
      ein gutes argument für die ehrlichkeit (abgesehen von einer moralischen wertung) sind auch für mich die verstrickungen, in die man sich hineinmanövriert verbunden mit der angst vor aufdeckung des lügenmonsters.
      ich lebe wesentlich befreiter ohne lügen. sicher kommt niemand ums lügen herum… meistens sind das die kleinen alltagslügen, wenn man sachen beschönigt oder aus höflichkeit freundlich zu jemandem ist, den man eigentlich nicht ausstehen kann.
      selbstlügen sind…. puh! auch so ein thema, welches sehr unangenehm ist, wenn man ehrlich ist. es gibt vielleicht auch menschen, denen ihre selbstlügen gar nicht auffallen.
      als trinker weiß ich ganz gut bescheid mit den selbstlügen oder mit dem von sich schieben von unangenehmen wahrheiten und konsequenzen.

      in der corona-zeit und auch in sachen ukraine-russland-krieg werden vom regierungs- und leitmedien-narrativ abweichende meinungen strikt deklassifiziert. das erinnert mich stark an meine schulzeit, speziell an einen deutschlehrer, wo man am besten abschnitt, wenn man es bei den klassenarbeiten vermied, seine eigene sichtweise/meinung zum thema kundzutun. da bekam ich die arbeit zurück mt dem lehrer-kommentar „thema verfehlt“. entsprechend war die note. und darüber mit dem lehrer zu diskutieren, hatte keinen zweck.

      Gefällt 1 Person

    • zusatz: die mächtigen haben uns voraus, dass sie definieren können, was richtig und falsch ist, was wahrheit und lüge ist. das machen sie gerade so, wie es ihnen in den kram passt. dazu bedienen sie sich der sogenannten faktenchecker und natürlich der ideologisch nahen leitmedien. es geht um manipulation und steuerung. nicht genug, dass wir seit jahrzehnten zum konsum-vieh heranerzogen wurden. nun will man uns komplett entmündigen…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..