4 Gedanken zu “Wort des Tages

    • durchschnittliche leistungen machen sich bei einer bewerbung nicht gut – will sagen, dass „durchschnittlich“ in unserer gesellschaft allgemein einen negativen anstrich hat. ich war größtenteils in schule und beruf durchschnittlich… der einzige trost war, dass es noch ein paar schlechtere gab.
      wenn dem durchschnittlichen schon ein mieses gegühl vermittelt wird, stimmt irgendwas so gar nicht.

      Gefällt 1 Person

  1. ich war in der Schule entweder hervorragend (Kunst, Geschichte) oder grottenschlecht (Mathe, Physik, Chemie, Musik, Hauswirtschaft, Sport, Englisch, Französisch etc..pp eigentlich fast alles). Ich war so schlecht, dass ich keine Lehrstelle bekam. darüber muss ich heute noch schmunzeln. Denn im Beruf war ich immer top! Durchschnittlich war ich eher nicht.

    Gefällt 1 Person

    • richtig gut war ich nur in der grundschule. danach ging mir die schule immer mehr am arsch vorbei. aber natürlich wollte ich nicht ganz auf der strecke bleiben… also kämpfte ich mich mit minimalem einsatz und halbwegs durchschnittlichen „leistungen“ durch diese zeit, und dann auch durchs berufsleben. ich meine, ich gehörte nie zu denjenigen, die den chefs in den arsch krochen und überstunden machten.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..