Danke

Die Ostsee verliert man schnell aus dem Blick, wenn man nicht direkt an der Küste entlangfahren kann. Im Umland ist es zwischen den vielen Dörfern schwierig mit der Orientierung. Leider half mir meine Radreisekarte nicht immer, so dass ich mich durchfragen musste. Ich fühlte mich streckenweise wie auf einer Schnitzeljagd. Wenn mir andere Radler entgegenkamen, wusste ich, dass ich nicht ganz falsch sein kann, und der Weg irgendwo rauskommt.
2 Tage krabbelte ich wie ein Käfer im Zickzackkurs an der Ostseeküste entlang, bis ich als letzte Station einen Campingplatz, ca. 8 km von Oldenburg ansteuerte. Von Oldenburg aus wollte ich meine Rückreise mit dem Zug antreten. Meine Urlaubstage schmolzen dahin. Auch fühlte ich mich zugegebenermaßen ganz schön K.o…
Dann das Wetter. Richtig gemütlich wurde es selten, in den Nächten bitterkalt. Ich musste mich vollständig in meinen Schlafsack einmummeln, wenn ich nicht frieren wollte – nur doof, wenn der Reißverschluss Probleme macht.

Hier war ich angekommen, und vielmehr hatte ich mir auch nicht vorgenommen. Dabei viel frische Luft, Bier und wunderbare Landschaften genossen… an der Elbe, am Nord- Ostseekanal, an der Ostsee. Danke für dieses Erlebnis. Und ein großes Danke an meine Schutzengel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..