Krieg

Gut 1200 Kilometer östlich von Berlin liegt Kiew. Aus einem Land, das ich sonst wenig wahrnahm, erfahre ich über die Medien seit 2 Tagen erschütternde Nachrichten. Die Ukraine wurde von Russland überfallen. Der russische Präsident Putin befahl es. Ich weiß zu wenig von seinen Gründen. Ich weiß zu wenig von der geopolitischen Lage. Ich weiß zu wenig von der Nato und der Großmacht USA. Ich weiß zu wenig von China. Ich weiß zu wenig von der EU. Ich weiß zu wenig von der UNO. Die Nachrichten überschwemmen mich, während ich im Homeoffice sitze und Tumoren dokumentiere. Die Nachrichten lassen mich nicht unberührt. Ich sehe Menschen, die aus dem Kriegsgebiet fliehen. Ich sehe Menschen, die verängstigt sind. Mein Mitgefühl ist bei all diesen Menschen. Gut 1200 Kilometer östlich von Berlin liegt Kiew, die Hauptstadt der Ukraine. Was sind 1200 Kilometer? Die Entfernung schmilzt immens, wenn ich die Nachrichten verfolge. Mein Fernseher steht vier Meter von meiner Couch. Was ist hier los? frage ich mich. Kann es zu einem Atomkrieg kommen? Ist es vorbei mit dem Frieden? Gab es den Frieden je?
Das Leben geht weiter in Berlin. Die Menschen tragen Masken, wie es von ihnen erwartet wird. Einige protestieren gegen den Krieg. Ich kenne meine Mitmenschen zu wenig. Ich kenne nicht mal mich selbst. Ich verfolge die Nachrichten im TV. Ich genehmige mir einen Drink nach dem anderen. Es ist Wochenende. Es ist immer noch Winter. Es ist Krieg in Europa.

 

7 Gedanken zu “Krieg

  1. glaube nicht alles was im Fernsehen kommt. schon wieder servieren sie uns Fotos zu den Überschriften, die nicht dazugehören! Fake Fotos. Ein Beschuss auf Wohnhäuser und tatsächlich ist es eine Gasexplosion vor einigen Jahren. Journalismus Fake.

    Like

    • du meinst also, dass es keinen krieg gibt? – dass russisches militär nicht in die ukraine einmarschierte?
      selbstverständlich gehe ich sehr skeptisch mit den informationen um, die uns über die westlichen medien präsentiert werden.
      welche „wahren“ infos hast du? – und woher?

      Gefällt 1 Person

      • ich habe nicht geschrieben, dass es keinen Krieg gibt, sondern, dass die Fotos, die wir zu sehen bekommen nicht immer das sind was sie scheinbar vorgeben. Dass eben Fotos von Explosionen hergenommen werden, die zig Jahre zurückliegen und wo ganz anders stattgefunden haben, z.B in China. Russische Fallschirmspringer die nicht in der Ukraine landen, sondern die bei einer Militärübung vor vielen Jahren landeten. So etwas meine ich.
        Das Internet vergisst nichts und Bilder können verglichen werden. die Leitmedien bringen nur das, was sie von oberster Stelle angeordnet bekommen. Die Zensur läuft seit 2 Jahren und es ist jetzt in der Ukraine nicht anders.

        Gefällt 1 Person

      • hi moni, es ist aus meiner sicht wesentlich einfacher, das narrativ eines gefährlichen unsichtbaren virus weltweit aufrechtzuerhalten, als sichtbare kriegshandlungen den menschen zu verheimlichen. immer herrscht parallel ein propagandakrieg. unschuldige gibt es keine in einem krieg, besonders nicht unter den führern. auch hitler argumentierte damals, dass er zum krieg gezwungen war…
        ich leide mit der zivilbevölkerung, welche in diesen krieg hineingezogen wird. vor allem denke ich an die kinder, die traumatisiert werden. meine eltern mussten als kinder einen krieg erleben… kinder sind die unschuldigsten opfer dieses ping pong spiel der mächtigen. putin ist in meinen augen ein arschloch – ich kann nicht glauben, dass keine friedliche konfliktlösung möglich gewesen wäre. nun wird ein scherbenhaufen produziert… natürlich sind die westlichen führer auch verantwortlich.
        aber nun herrscht krieg. es kann nur darum gehen, dass sich alle parteien zu friedensverhandlungen an einen tisch setzen, bevor dieser konflikt weiter eskaliert.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..