Brasko und das Lächeln der Freiheit (6)

Epilog

Die Staatsregierungen verfolgten eine Politik nach der Devise „Operation gelungen – Patient tot“. Selbst die westlichen Demokratien, welche die Einhaltung der Menschenrechte zu ihrem Aushängeschild gemacht hatten, verfielen in einen Aktionismus, der totalitäre Züge annahm. Die Bevölkerung wurde nach Lust und Laune drangsaliert: Demonstrationsverbot, Reiseverbot, Lockdowns, Ausgangssperren… Es gab unter den führenden Politikern einen regelrechten Wettbewerb darin, wer am härtesten durchgriff. Die Grundrechte der Bürger wurden ignoriert. In den Leitmedien Tag für Tag Regierungspropaganda bis zum Erbrechen: Angstmache und Hetze gegen jene, die sich nicht beugen wollten, die die Politik kritisierten. Wer den Mund zu weit aufmachte, wurde zur Persona non grata erklärt. Honorige Wissenschaftler, Ärzte, Journalisten und Kulturschaffende wurden aufgrund ihrer kritischen Äußerungen diskreditiert und mundtot gemacht. Das Narrativ der Herrschenden durfte nicht hinterfragt werden – es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Brasko gehörte schon immer zu jenen, die sich keinen Maulkorb verpassen ließen. Ein Freiheitskämpfer, der an vorderster Front gegen Unrecht, Polizeigewalt und Totalitarismus protestierte, war er aber nicht. Er lebte seit Jahren sehr zurückgezogen. Ohne es zu wollen, wurde er in diese gesellschaftspolitische Krise hineingezogen. Er dachte darüber nach, sich vom Acker zu machen. Aber wohin? Weltweit drehten die Regierungen durch. Vielleicht war es da oder dort noch nicht so schlimm mit der Gängelung der Bevölkerung – fragte sich nur, wie lange noch.
Die Situation war zum Haare raufen. Obwohl Brasko hart im Nehmen war, verfiel er manchmal in Depressionen über die Ausweglosigkeit. Freedom hatte doch „aufgetankt“ bei ihm – wo war sie? Er trug ihre Nachricht stets in seiner Brieftasche und kramte sie an tristen Tagen hervor… erinnerte sich ihres Lächeln.

   

10 Gedanken zu “Brasko und das Lächeln der Freiheit (6)

      • A ja, so ist das. Darum geht es ja den Spaziergängern auch nur. Der Konflikt wird ja aktuell sehr hochgespielt in den Medien.. Wenn es gesundheitliche Bedenken gibt, sich impfen zu lassen, bekommt man ja einen Attest oder so was vom Doc, wenn ich mich nicht täusche. In diesem Falle verkneife ich mir natürlich den Spott und wünsche dir alles Gute.

        Gefällt mir

      • Schon mal was von Grundrechten gehört? Es liegt in der Hand jedes mündigen Bürgers, ob er einen medizinischen Eingriff an sich vornehmen lässt. Darum muss man in der Regel vorher seine Einwilligung geben.
        Ich habe kein Vertrauen in diesen Impfstoff, sowieso nicht in die Pharmaindustrie. Und von der Politik lasse ich mir schon gar nichts in Sachen meiner Gesundheit vorschreiben.
        Deine Sache, wenn du alles unkritisch schluckst…

        Gefällt mir

  1. Na, ich möchte das nicht in die Länge ziehen. Nur interessieren täte mich: bist du denn ein ungeimpfter Querdenker oder jemand, der sich zwar impfen lässt, nur eben es freiwllig tun möchte, quasi ohne Pflicht? Im Bundestag steht ja eine Abstimmung noch aus, das dauert halt.
    Bei den Querdenkern gibt es natürlich etliche Anführer, die geimpft sind, aber andere manipulieren, es nicht zu tun. Das sind die besonders kritischen, ich schlucke nichts 🙂 Sorry, ich denke lieber gerade aus 🙂 Und vertraue meiner Ärztin, die hat Medizin studiert. als etwa einem Internetguru, der ganz andere Ambitionen hat, politisch gesehen.
    Damit möchte ich mich verabschieden, du hast mich eh in deine Schublade gesteckt.

    Gefällt mir

    • Auch Ärzte sind Menschen. Ich arbeite seit 30 Jahren im Gesundheitswesen… Ich habe da einiges erlebt, was mein Vertrauen zu Ärzten, zur Gesundheitsindustrie und zur Politik nachhaltig störte.
      Jeder Mensch entscheidet für sich, wem er glaubt bzw. wem er vertraut. Die Menschen, die gegen die Maßnahmen demonstrieren, sind keine homogene Gruppe… Jeder hat seine Gründe, warum er die Corona-Politik ablehnt. Und ich finde, das sollte man den Menschen zugestehen (- wenn wir davon ausgehen, dass wir in einer zivilisierten Gesellschaft leben).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..