In der Geisterbahn

Das Merkel-Horrorkabinett wurde von der Rocky Scholz-Horrorshow abgelöst. Wir werden von vor Fachkompetenz triefenden Heinis und Tussen regiert. Überflüssig zu sagen, dass ich keine der drei Parteien wählte, die sich in der sogenannten Ampelkoalition zusammenfanden. Gelb tut mir seit eh und je weh. Rot finde ich zum Schreien. Und Grün, die Farbe der Hoffnung, ging in den letzten 20 Jahren baden. Von den einzelnen Frontfiguren will ich gar nicht reden. Die sind doch alle nicht ganz sauber. Absolut gruselig, wenn sie den Mund aufmachen… Am besten sich Augen und Ohren zuhalten. Das schont Nerven. Solche Regierungen sind eine Gefahr für die Volksgesundheit. Wenn Herr Lauterbach seinen Job ernst nimmt, muss er sich selbst abschaffen.
Nun denn, die Geisterbahnfahrt geht weiter. Angst und Schrecken werden uns auch in Zukunft begleiten. Ich trinke auf die Rocky Scholz-Horrorshow!

8 Gedanken zu “In der Geisterbahn

      • Das glaube ich dir. Aber vielleicht solltest du um deiner eigenen Zufriedenheit willen, dir die Politik usw. weniger zu Herzen nehmen und weniger Zeit damit verbringen darüber zu schimpfen, sondern dich auf die positiven Dinge konzentrieren. Das macht das Leben um einiges schöner und hat nichts mit schönreden zu tun.

        Gefällt mir

      • Ich konnte lange mit der Politik so umgehen, wie du es vorschlägst. Aber zur Zeit sehe ich mich durch politische Entscheidungen massiv in der Predouille. Da brauche ich zumindest ein Ventil…
        Aber auch wenn ich nicht persönlich betroffen bin, schreibe ich gegen Ungerechtigkeiten und Diskriminerungen an. In solchen Angelegenheiten ergreift mein Herz das Wort.

        Gefällt mir

    • nein, die afd ist mir zu konservativ/nationalistisch-braun gefärbt, besonders der sogenannte rechte flügel.
      ich wählte die letzten male die linken. aber in der corona-krise sind die nicht viel anders drauf als die anderen. mal von der guten wagenknecht abgesehen.
      es bleibt dann nur noch die ein oder andere mini-partei – wie z.b. die basis.
      gibts eine rosa-luxemburg-partei?

      Gefällt 1 Person

      • die beiden sehen sich ähnlich?
        eine neue linke partei neben der bereits existierenden wird nicht viel wähler hinter sich vereinigen können. insofern ist frau wagenknecht in einer außenseiterposition. ich schätze sie sehr aufgrund ihrer sozialen einstellung und ihrem sachverstand, und sie lässt sich nicht verbiegen. aber solche charaktere habens schwer in der politik.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..