24 Gedanken zu “

      • Du steigerst dich immer mehr in eine negative Einstellung rein. So viel Einfluss wie zum Beispiel mit COVID würde ich nie zu lassen. Will sagen, dass mich etwas so intensiv im negativen Denken beeinflusst. Gruselig.

        Gefällt mir

      • wegschauen ist auch keine lösung, finde ich. man muss negative erscheinungen und ungerechtigkeiten benennen. das mache ich nicht erst seit corona. aber diese zustände bedeuten eine geschichtliche zäsur, und wir stecken mittendrin.
        wäre ich nicht alleine, hätte ich mehr positive ablenkung. klar. ich sehe jedoch nicht, dass ich mich in irgendwas hineinsteigere.

        Gefällt mir

      • Du änderst doch nichts an der Situation, wenn du bohrst, nachdenkst, darüber schreibst oder sprichst. Du reibst dich für nichts auf. Lässt dich von dem ganzen Murks beeinflussen. „Wo ist deine Power hin, wo ist sie geblieben….“, singt Udo Lindenberg. Das trifft auch auf dich zu. Verschwende nicht unnötig Kraft.

        Gefällt mir

      • ähm – wenn alle so denken würden, lebten wir noch in mittelalterlichen zuständen – gesellschaftlich gesehen. ich zeige mit meinem kritischen nachhaken mein interesse am wesen mensch sowie seiner sozietät. genaugenommen ist es menschenliebe, die mir z.b. dabei half, den harten job in der pflege so lange zu überstehen. ja, es ist möglich, dass ich mich dabei verbrauche. aber das bin ich. das war ich schon immer. das ein oder andere mal kämpfe ich gegen windmühlen… und verhalte mich wie ein narr. das erscheint absurd, aber es ist (m)ein weg… wohin auch immer – ich stehe dazu. freiheit ist dabei ein essentiell wichtiger wert.
        murks? was für einen murks meinst du?
        udo lindenberg hatte seine zeit und power. jetzt ist er eher alt und müde – und das darf er sein.

        Gefällt mir

      • auf der straße war nie mein kampf. ich führe einen herzenskampf über meine gedichte und texte. und das wird auch im alter bleiben. bis zum ende.
        die jungen könnten mehr kämpfen – es wäre mal wieder an der zeit, das establishment zu hinterfragen und an den alten bärten zu ziehen… für mehr freiheit, gerechtigkeit und menschlichkeit!
        leider sind die meisten menschen heute in unseren breiten konsumbetäubt. man kann kritisches denken nicht erzwingen. es muss wachsen… im herzen und im geist.

        ja, ich bin ein alter bock, aber im kopf ziemlich agil.

        Gefällt mir

      • ey, das ist publikumsbeschimpfung – lach!
        mir ist klar, dass die plattform wordpress mir nicht gerade großen zuspruch bringen wird. aber besser als nichts. jahrelang, bevor das internet aufkam, schrieb ich im stillen kämmerchen.
        um vermarktung geht es mir nicht. ich nutze das schreiben als ventil, auch wenn es wenig beachtung findet. und ich mag dabei den ein oder anderen gedankenaustausch. hätte ich 1000 follower, würde ich mich zwar freuen, aber ich wäre auch überfordert, ihnen allen zu antworten.
        und umso bekannter ein kanal/blog ist, desto stärker trifft ihn die momentan stattfindende zensur. das wäre doch oberfrustrierend. da mache ich`s mir lieber mit den paar alten frauen, die mir folgen, bequem.

        Gefällt 2 Personen

      • wozu?
        oder applaudierst du dir selbst, weil du dein leben (aus deiner sicht) besser im griff hast?
        da könnte ich nun auch applaudieren. jeder macht sein ding, denke ich.
        ich kenne dich zu wenig als mensch. was weiß ich schon von dir? aber danke für dein interesse an meinem schreiben.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.