Notizen

  • Was macht man in einer Gesellschaft voller Verräter?
  • Sie nennen ihre Lügen Aufklärung.
  • Ich habe niemandem mehr etwas zu beweisen.
  • Die Verlogenheit in der Gesellschaft ist mein Dauerbrenner-Thema.
  • Mit meinen Kindern muss ich nicht ins Reine kommen, weil ich keine habe.
  • Wohin soll ich in den letzten Jahren meines Lebens gehen?
  • Niemand hat die Chance, gegen sein eigenes Monster zu gewinnen.
  • Damals trank ich Alkohol aus Trotz und Auflehnung – heute ist er mein einziger Verbündeter.


6 Gedanken zu “Notizen

    • ja, ein spezieller berliner vodka auf grundlage von zuckerrohr – mal was anderes. mir etwas zu aromatisch. aber gut. man kann ja alles mal probieren.
      dann und wann mache ich mir auf meinem smartphone notizen, wenn ich unterwegs bin… zur aufbewahrung für spätere texte oder gedichte. diesmal habe ich einfach mal ein paar davon aus den letzten wochen zusammengestellt.

      Gefällt 2 Personen

    • als dichter/künstler ist aufrichtigkeit/authentizität das a und o – jedenfalls war das immer mein antrieb, meine wahrheiten aufs papier zu bringen, möglichst ungeschminckt. sozusagen als gegenpol für das verbiegen, welches einem ständig von den obrigkeiten/autoritäten/meinungsmachern aufgebürdet wird.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.