Die Steigerung

Die Menschen lassen sich nicht bremsen… Ich hatte Glück und ergatterte einen Platz, an dem ich mich nicht zu bedrängt fühlte. (Das mache ich auch ohne Corona-Abstandsregel.) Sonnenbrille auf, Bluetooth-Kopfhörer auf und bei meiner Lieblingsmusik in die Runde schauen. Ich konnte mich der um mich herum ausgelassenen Stimmung und Lebensfreude nicht verwehren – immer wieder war ich geradezu ergriffen… Wie gut mir das Bad in der Menge tat, wo ich eigentlich große Menschenansammlungen normalerweise meide. Als wäre ich lange weg gewesen, z.B. im Knast oder auf einer einsamen Insel.
Von der Staatsmacht nichts zu sehen. Nur ein einzelner Streifenwagen fuhr im Schritttempo die Parkwege ab. Die Polizisten taten gut daran, die Menschen nicht zu maßregeln… Ein alter Bekannter vom Sommer letzten Jahres tippte mir auf die Schulter. Flaschensammler und Alt-Freak. Er hatte sich den Frescobol-Spielern angeschlossen. Seine Tage bestanden aus Flaschensammeln, Frescobol und Joints. Ich reichte ihm meine leeren Bierflaschen und freute mich, dass es ihm gut ging.
Zwischendurch stand ich von meinem Platz auf und machte mit dem Smartphone ein paar Bilder… Die Bilder geben leider nur oberflächlich wieder, was ich sah und empfand. Das Ganze erschien mir wie ein zwangloses Happening der Hingabe an das Leben.




19 Gedanken zu “Die Steigerung

      • ich sehe hier keine Party. Wir passen auf, dass nicht mehr als 2 Haushalte zusammen kommen. Im Wald sind Jogger, Radfahrer und Spaziergänger unterwegs. Wie es in der Innenstadt ist weiß ich nicht. Wahrscheinlich fährt die Polizei Streife und ermahnt, dass man Maske trägt. Kein Ahnung.
        Die Königstraße in Stuttgart ist tot. Alle Geschäfte sind geschlossen, verrammelt, die Schaufenster leer, in einem großen Kaufhaus ist die komplette untere Etage leer. Es ist gruselig. An unserem Bahnhof rotten sich Polizisten zusammen und schauen ob alle Masken tragen.

        Gefällt 1 Person

      • wie aus einem science fiction horror-thriller.
        nachher werde ich wieder meine runde mit dem fahrrad drehen… mal sehen, ob die polizei heute präsenter ist… könnte ich mir vorstellen. gestern waren sie wahrscheinlich zu sehr mit den demos beschäftigt. einige freuen sich bestimmt schon drauf, harmlose friedliche bürger aufzuscheuchen und einzuschüchtern.

        Gefällt 1 Person

      • wirklich schlimm. auch dass Kindergeburtstage und Schlitten fahren von der Polizei aufgelöst werden. welches Trauma hinterlässt das?
        Aber „uns gehts ja gut!“
        In diesem Sinne wünsche ich dir einen sonnigen Sonntag. viel Spaß beim radeln. enjoy!!

        Like

      • danke! ja, im großen und ganzen geht`s uns „noch“ gut – wären da nicht immer staatsmacht und bürokratie, die uns in die suppe spucken.
        politiker, bürokraten und polizisten sollten mal ein paar grundkurse psychologie besuchen… dann kapieren sie vielleicht, wie kontraproduktiv und unmenschlich ihr vorgehen oftmals ist.

        dir auch einen schönen tag! und lass dich nicht traumatisieren!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..