Wir sind Sternenstaub

Yeah! – Perseverance landete erfolgreich auf dem Mars! Vielleicht findet der Roboter auf unserem roten Nachbarplaneten wenigstens Corona-Viren… Nein, im Ernst, es wäre eine Sensation, wenn endlich Spuren außerirdischen Lebens sicher nachgewiesen werden könnten.
Noch tappt die Wissenschaft einigermaßen im Dunkeln, wie überhaupt Leben entsteht und wie häufig es im Universum ist.
Spannende Fragestellungen in diesem Zusammenhang:
Was verstehen wir unter „Leben“? Gibt es Lebensformen, die ganz anders als nach den uns bekannten biologischen Mustern aufgebaut sind? Was befeuert die Evolution bis hin zur Entwicklung „intelligenten“ Lebens? Stellen wir Menschen die große Ausnahme dar, oder wimmelt es im Kosmos von Idioten wie uns?


21 Gedanken zu “Wir sind Sternenstaub

  1. Momentan wird in der Berichterstattung über Corona die Frage nach der Definition von Leben ja völlig ausgeblendet. Mutanten sind definitiv Lebewesen – was man von einem Virus nicht so genau sagen kann, die Frage ist offen. Nichtsdestotrotz werden die mutierten Varianten wie Lebewesen genannt. Das lässt mich daran zweifeln, ob die Frage nach der Art des Lebens im Zusammenhang mit der Mars-Mission überhaupt gestellt wird.
    Als Star-Trek-Anhänger ist meine persönliche Vorstellungspalette eher groß. Allerdings glaube ich, dass ganz anders geartete Lebewesen sich auch nur in anders gearteter Umgebung entwickeln kann.

    Gefällt 1 Person

    • Hm. Ich weiß nicht. Es ist eine Frage des geistigen Wahrnehmungsvermögens. Und dann ist es noch eine Frage des Zeitgeistes, wie die Menschheit mit neuen Erkenntnissen/Wahrheiten umgeht. Der Corona-Diskurs bildet nichts anderes ab: Bei allem Fortschritt verhalten wir Menschen uns wie Idioten.
      Ich muss kein Wissenschaftler sein, um gute und wegweisende Fragen zu stellen.

      Gefällt 1 Person

      • Da hast du recht, aber das ist dann nicht meine Auffassung. Mir hört sich das sehr esotherisch an… Steine sind für mich einfach Steine. Tot. Da seh‘ ich nix Lebendiges, es sei denn, es wächst eine Flechte drauf.

        Der Spruch mit dem Verhalten bei allem Fortschritt gefällt mir. Am Ende sind wir doch noch Affen, die zwar aufrecht gehen, kein Fell mehr haben und ein weiter gefasstes Bewusstsein haben, das uns weitergehende Denkwege ermöglicht, aber eben Affen sind. Das erklärt so manches Verhalten, das die Menschheit eigentlich überwunden haben müsste.

        Gefällt 1 Person

      • Bei den Affen kommt’s auch drauf an. Die Bonobos sind z.B. sehr friedlich…

        Unsere Perspektive auf das „Leben“ ist subjektiv, also wahrnehmungsbedingt. Ich zähle mich nicht zu den Esoterikern, aber ich schaue gerne über den Tellerrand hinaus…

        Gefällt 1 Person

      • Nein, das habe ich auch schon gemerkt. Es gibt nur die Realität des eigenen Lebens, wobei die schon mit vielen Fragezeichen versehen ist – und dann noch ganz viele andere. Man muss sich nur gerade mal die „Meinungen“ zu Corona ansehen, dann versteht man es ganz genau.

        Gefällt mir

      • und was sagt uns das?
        gerade in der heutigen zeit sollte man seine leichtgläubigkeit ablegen – und zwar nahezu gegenüber allen informationsquellen.
        und noch nie war es so wichtig, den eigenen denkapparat einzuschalten.

        Gefällt mir

      • Ja, das stimmt, aber das ist auch keine Garantie für Wahrheit. Man weiß halt nicht, welche die Richtige ist. Wobei man bei manchen schon erkennen kann, dass sie es nicht sind.

        Gefällt mir

      • es geht zur zeit nicht um wahrheit, sondern nur noch um mehr oder weniger richtig oder angemessen.
        und wie man wissen sollte, sind es fast immer die mächtigen, welche die „wahrheiten“ formulieren/bestimmen und dogmatisieren. das ist nichts neues. guck mal, wer die medien kontrolliert…

        Gefällt 1 Person

      • Danke, dass du das in Anführungszeichen geschrieben hast! Ich mache schon lange einen Bogen um die Medien. Die schreiben mir meine Gedanken nicht vor, das hat früher schon nicht funktioniert. Aber viele picken sich irgendwelche Medien raus und dann glauben sie alles, was da drin steht, ohne immer wieder zu prüfen.

        Gefällt 1 Person

      • Irgendwoher muss man ja die „meinungsbildenden“ Infos beziehen. Dummerweise sind wir bei sehr vielen Dingen, die außerhalb unseres Wirkungs- und Verständnisbereichs liegen auf Infos von anderen Menschen und Institutionen angewiesen. Dieser Umstand wird in unserer heutigen komplexen, schwer durchschaubaren Welt von Geschäftemachern und den Mächtigen gnadenlos ausgenutzt.

        Gefällt mir

      • Das stimmt. Ich versuche, nur die notwendigsten Informationen einzuholen und beschäftige mich mit vielen Themen gar nicht mehr, weil ich sie nur hinnehmen, aber nicht beeinflussen kann.

        Gefällt mir

      • Eine gute Strategie. Was ist überhaupt relevant für mein Leben? Was interessiert mich? Und was braucht mich nicht zu interessieren?
        Blöd halt, dass man nicht umhin kommt, sich irgendwann quasi zwangsweise auch mit Dingen auseinanderzusetzen, die einen nicht interessieren… Das fängt schon in der Schule an, wenn man weiterkommen will.

        Gefällt mir

      • Ja, leider. Aber als Rentner kann ich das jetzt anders handhaben. Eine ganze Weile glaubte ich, über alles bescheid wissen zu müssen. Aber damit fühlte ich mich schlecht und die Frage war auch: Wozu? Inzwischen lebe ich wesentlich ruhiger und kann mich besser auf die Dinge konzentrieren, die mich wirklich betreffen.

        Gefällt mir

      • Tut mir leid! Ich hätte es mir auch anders gewünscht, bin noch lange nicht in dem Alter. Aber ich versuche, das Beste draus zu machen… In der Arbeitswelt ist man leider auch gewissen Zwängen ausgesetzt.

        Gefällt mir

      • Der Preis war hoch, aber jetzt bin ich zumindest darüber froh, dass ich das Hamsterrad (fast) nur noch von außen sehe. Trotzdem muss man nicht alles aus dem Medien und der Umwelt so sehr an sich heranlassen. Sich mit Problemen zu belasten, die einen nicht betreffen oder die man auf keinen Fall lösen kann, weil andere darüber bestimmen, verbraucht zu viel Energie, wenn denn auch keine anders geartete positive Wirkung da ist.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.