11 Gedanken zu “Tabus

      • Klar, aber es gibt halt Themen, die mich mehr umtreiben, als mein Sexleben. Das ist da und funktioniert, mehr gibt es darüber nicht zu sagen/schreiben. Ich habe übrigens mal irgendwie gehört/gelesen, wer viel über Sex spricht, hat keinen (guten). Zumindest in meinem männlichen Umfeld ist da etwas Wahres dran.

        Gefällt mir

      • warum denken menschen immer gleich in schwarz-weiß-kategorien? zwischen viel über sex sprechen und gar nicht über sex sprechen gibts es auch noch was…
        es geht auch nicht darum, probleme herbeizureden. ich sehe halt, dass sex in unserer gesellschaft immer noch ein tabu darstellt, jedenfalls was die offene/ehrliche/freimütige auseinandersetzung mit dem thema sex angeht. das kann man auch an einem zu viel über sex reden festmachen oder an randbereichen wie prostitution, sex sells (werbung), pornoindustrie…, vergewaltigung in der ehe etc.
        ein tabu macht sich nicht nur am totschweigen einer sache fest, sondern auch im „kranken“ oder verkrampften umgang damit. die neuen medien machen es leider nicht besser… ich habe das gefühl, dass wir in hinsicht sex als gesellschaft gegenüber den siebzigern/achtzigern rückschritte machten.

        Gefällt mir

    • ich meine auch nicht unbedingt das ausbreiten von details aus dem intimleben in der öffentlichkeit. aber es geht schon um einen unverkrampfteren umgang mit sexuellen themen… in der literatur, in der kunst, beim onkel doktor, unter den sexualpartnern…

      Gefällt 1 Person

  1. Wie gut, dass es Tabus, Zurückhaltung und Privatsphäre gibt. Warum sollte mein Sexleben oder das der meisten Menschen öffentlich breitgetreten werden? Zur Belustigung? Als Anschauungsmaterial? Und wieso sollten andere Menschen Interesse an deinem Sex haben?

    Gefällt mir

    • ich antwortete bereits milou: warum sollte überhaupt jemand interesse an deinem leben und deinen gedanken haben. den sex ausklammern? aus scham? weil sexuelle themen zu persönlich/intim sind?
      was ist mit der sexuellen befreiung passiert? fielen wir wieder zurück in die fünfziger-sechziger?
      ich halte es für wichtig, dass auch über sex ehrlich und offen gesprochen werden kann (ohne dass man komisch angeguckt wird)… aber natürlich soll das ein jeder handhaben, wie er will.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.