15 Gedanken zu “Und da sitze ich nun

      • Künstlerecke! Ist es nicht eine Kunst in unserer kapitalistischen Gesellschaft den Kopf über Wasser zu halten und mit zuschwimmen? Wir alle müssen arbeiten um unsere Rechnungen bezahlen zu können. Dabei könnte das Leben so einfach sein. Alleine jahrzehntelang überhaupt „Mitglied“ in diesem Club zu sein, ist eine Kunst. Finde ich. Ich gehöre übrigens auch dazu.

        Gefällt mir

      • bitte verhunze den begriff „kunst“ nicht.
        viele menschen treiben in der kapitalistischen gesellschaft oben, weil sie im innersten ebenso oberflächlich (leichten gemüts) sind wie kapitalismus und konsum. für schwerere gemüter ist es allerdings eine anstrengung (keine kunst!), nicht unterzugehen, außer sie haben das glück und besitzen ein schlauchboot (sie werden reich geboren oder gewinnen im lotto).
        kunst ist wie liebe in meinen augen etwas sehr wertvolles, was sich der leistungsgesellschaft entzieht. wobei dieser schreckliche moloch, in dem wir leben, auch vor der kunst und liebe nicht halt macht…
        ja, leider muss ich da bis zu einem gewissen grad mitmachen, um meine miete und mein bier (und noch ein paar sachen) bezahlen zu können. als mitglied fühle ich mich allerdings nicht.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.