Homeoffice, Toilettenpapier, Wochenende und die Sehnsucht nach einem Frisör

Nun klappt es also doch mit dem Homeoffice für Dokumentare/Dokumentarinnen. Zumindest für einige unter uns. Auch ich bekam das Angebot. Nach ein paar Formalitäten und einer Einweisung durch die IT, kann ich loslegen. Bin schon sehr gespannt darauf. Die Sache ist zwar nur für die Corona-Zeit geplant, aber erstens weiß kein Mensch, wie lange wir damit noch beschäftigt sind (bis zur Herdenimmunität oder bis zur Freigabe eines Impfstoffes), und zweitens werde ich um eine interessante Joberfahrung reicher sein. Schaden sollte es mir nicht…

Ein sonniges Wochenende steht vor der Tür! Gestern nach Feierabend eine Packung Klopapier beim türkischen Supermarkt ergattert. Eine ganze Palette stand draußen neben dem Gemüse. Ich glaubte meinen Augen nicht zu trauen. Bisher gehörte ich zu denen, die sich über den deutschen Toilettenpapier-Hype lustig machten. Aber seit ich meine letzte Packung angebrochen hatte und bei jedem Einkauf schmerzlich wahrnahm, dass Toilettenpapier tatsächlich ständig ausverkauft war, sah die Sachlage etwas anders aus…
Mein Herz hüpfte vor Freude, als ich mit einer Achtrollen-Packung auf die Straße trat. Schnell verstaute ich sie in meinem Rucksack. Nicht dass noch jemand dachte, ich gehörte auch zu den Toilettenpapier-Geiern.

Übrigens beobachte ich zunehmend Mitbürger, die es mit den geltenden Kontakteinschränkungen nicht so genau nehmen. Ganze Gruppen, vor allem junger Menschen, ziehen bei dem herrlichen Frühlingswetter um die Häuser oder rotten sich in den Parks zusammen. Auch bei vielen älteren scheint die Angst vor Ansteckung nicht sonderlich groß zu sein… Entweder nehmen diese Leute allgemein die Gefahr, die von Covid-19 ausgeht, nicht sehr ernst, oder sie meinen, sie seien immun, oder sie sind asozial, oder es ist Gedankenlosigkeit… Jedenfalls fände ich`s scheiße, wenn durch deren laxes/dummes Verhalten die Ansteckungsrate wieder anstiege, was zur Folge hätte, dass sich die Lockerungen weiter verzögerten… Oder sieht das jemand anders?
Ab 04. Mai dürfen voraussichtlich die Frisöre wieder öffnen, und ich brauche dringend einen Haarschnitt! Also…bitte haltet Abstand und trefft Euch nicht in Gruppen. Für schwachsinnige Partys habt Ihr noch Euer ganzes Leben lang Zeit.
Ach ja, und das gilt auch für Herrn Spahn, seines Zeichens Bundesgesundheitsminister.

 

22 Gedanken zu “Homeoffice, Toilettenpapier, Wochenende und die Sehnsucht nach einem Frisör

  1. Gratulation zum Homeoffice und schön, dass du Klopa ergattern konntest. Jetzt noch den Frisörtermin ausmachen und alles gut. Die Lockerungen werden sicher noch eine Weile auf sich warten lassen. und wenn in dieser Richtung etwas passiert, dann bestimmt nicht lange, denn im September kommt die neue Grippewelle. Auch kommenden Winter werden wir abgeschottet und mit Mundschutz versehen sein. Das ist die neue Welt. Ich sehe das Ganze sehr pessimistisch.

    Gefällt 1 Person

    • hauptsache, die frisöre dürfen bald wieder öffnen… und natürlich vermisse ich die kneipenkultur.
      für den wirt sehe ich leider schwarz. denn die kneipen werden zuletzt dran sein… ich denke, wir hätten es besser wie die schweden machen sollen. aber gut – es gibt eben nur zwei strategien, und die deutsche regierung entschied sich für die quälend lange mit den ganzen einschränkungen. erst im nachhinein, wenn wir die pandemie aufarbeiten, werden wir seriöse aussagen dazu machen können.
      urlaub im ausland also erstmal adé, kneipen adé… ansonsten haben wir fast alles. doof halt, wenn ich mich jetzt verlieben würde…

      Gefällt 1 Person

      • cool: das wäre dann wie in orwells roman „1984“ – als sich die hauptprotagonisten lieben, und plötzlich erscheint vor ihrem fenster ein hubschrauber, und die sicherheitspolizisten kapern ihr liebesnest…
        ich mag orwell… dachte mittlerweile schon, dass sich seine 1984-dystopie nie verwirklichte.

        Liken

      • wir sind mitten drin. :-(((
        Ich gehe jetzt raus. Habe eine Camouflage Hose an. Unter dem T-Shirt eine schusssichere Weste. Komplette Kopfmaske, nur die Augen schauen noch raus. Der Hund hat sein Fell gewechselt. Es ist jetzt braun, oliv und schwarz, ebenfalls camouflage-mäßig. in der Tiefgarage steht mein Bat-Mobil. ..
        Halt durch!

        Gefällt 1 Person

      • nicht, dass man dich mit den nazis verwechselt… aber gut, die haben eh einen freifahrtschein… nein, du machst alles richtig.
        ich gehe auch bald raus. will noch einen leeren kasten bier abgeben… und dann mal sehen, ob ich einen freien bankplatz im park ergattere… im geiste mit dir – batwoman forever!

        Gefällt 1 Person

  2. Erstaunlich, was uns heute schon glücklich und zufrieden machen kann. Eine Rolle Klopapier zu ergattern, das kann schon ausreichend sein 😀.

    Das Gefühl der Freude, wie du es beschreibst, etwas ergattert zu haben ging uns Ostlern nach der Wende ja leider verloren und es fehlte uns auch nach einige Zeit danach. Der gewohnte Beutezug mit guter Fangquote fiel aus. Das wurde uns immer um die Weihnachtszeit bewusst, weil alle, die man beschenken wollte, schon alles hatten.

    Schön, dass es Homeoffice auch für euch gibt. So bleiben deine AußerhausGänge übersichtlich und das Büro wird nur von wenigen Mitarbeitern besetzt. Vielleicht kann man sich daran gewöhnen.
    LG La We und Gruß ins Wochenende 🙋🏻‍♀️😎

    Gefällt 1 Person

    • wie gesagt, aufs homeoffice bin ich gespannt – die geschäftsleitung hat es nur während der corona-krise angedacht.
      im absatz vom klopapier habe ich mich selbst leicht auf die schippe genommen…, denn einen wirklichen notstand an waren empfinde ich nicht. aber ich weiß, dass menschen mit einer ddr-vita die dinge aus einem anderen blickwinkel sehen. ich erinnere mich nur noch dunkel an zeiten in der kindheit, wo manche dinge des täglichen gebrauchs noch nicht so selbstverständlich waren und darum noch mehr wertgeschätzt wurden.
      wir sollten bei allem (dekadenten) wohlstand nicht vergessen, dass auch unter uns viele arme menschen leben…, die betteln oder flaschen sammeln müssen.

      Liken

  3. Ach ja… Herr Spahn. Er tut mir für ihn leid, dass ihm dieser Fauxpas passierte. 😉 Aber Herr Spahn ist auch nur ein Mensch und hat jetzt sicher den Kopf so voll, wie noch nie in seine, Leben. Das macht ihn wieder menschlich

    Liken

      • Na ja.für mich sind sie auch nur Menschen und haben menschliche Schwächen. Sie stehen ja auch nur im negativen Fokus der Kritik. Aber ohne politische Führung würde kein Land funktionieren Anarchie wäre auch keine Alternative. 😁

        Liken

      • klar sind wir alle nur menschen… auch die dösbaddels in der politik. aber die haben durch ihre machtpositionen eben doch ein klitzeklein wenig mehr verantwortung als ottonormal-dumpfbacke und sollten für dieses mehr an verantwortung auch ein bewusstsein entwickeln, denn sonst sind sie meiner meinung nach falsch am platz.
        sie müssen das ja nicht machen, wenn sie nicht dafür geeignet sind… die meisten finden gute jobs in aufsichtsräten, wo sie moralisch weniger gefordert werden, oder sie gehen mal ein jahr auf vortragsreise.

        Liken

  4. Na also, hat es doch geklappt. Bin gespannt, was du über deine ersten HO-Erfahrungen berichten wirst. Man gewöhnt sich tatsächlich schnell daran. An die Unvernunft mancher Zeitgenossen dagegen werde ich mich nie gewöhnen.

    Gefällt 1 Person

    • ich werde ganz sicher darüber berichten…
      wenn ich so mein leben betrachte, bin ich auch nicht gerade der vernunfts-bolzen. ich habe also viel nachsicht. wäre halt blöd, wenn sich durch die unvernunft einiger die corona-lockerungen hinauszögerten. hat in solchen die gesamte gesellschaft betreffenen situationen was mit solidarität zu tun.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.