Ich warte auf den Installateur

Der Durchlauferhitzer leckt. Zudem sammelt sich im Bad neben dem Klosett Wasser auf dem Boden. Beide Ereignisse stehen in keinerlei Zusammenhang, außer dass sie fast zeitgleich auftraten. Zwei Wochen saß ich zuhause trottelig herum und hatte alle Zeit der Welt. Ausgerechnet jetzt das!
Seit Mittwoch bin ich wieder im Büro zugange. Die bereits vor Corona durch Krankheit und Urlaub reduzierte Belegschaft schrumpfte weiter. Weniger als die Hälfte anwesend. Ich ging auf meiner Begrüßungsrunde an vielen geschlossenen Bürotüren vorbei. Einige Mitarbeiter(innen) waren außerdem anders platziert, weil nur noch eine Person pro Büro arbeiten soll. Das ist zurzeit auch locker möglich. Ich freute mich über das Hühnerlachen und Gaggern… und sog diese Lebendigkeit in mich auf (ich war ziemlich ausgetrocknet diesbezüglich). Etwas erstaunt war ich, wie lax die meisten die Abstandsregel nahmen, selbst die Chefinnen. Und dies, obwohl (fast) alle Medizinerinnen sind. Ich habe den Eindruck, dass der Geschäftsleitung nur halbherzig an der Gesundheit ihrer Mitarbeiter(innen) gelegen ist. Immerhin wurde bewerkstelligt, dass die Leitungsebene ab nächste Woche Homeoffice machen kann. Fürs Fußvolk (die Tumordokumentare/-Dokumentarinnen) ist Homeoffice noch nicht vorgesehen… (obwohl ich andeutungsweise vernahm, dass dies in Einzelfällen möglich sei.) Schweinebande!
Hoffentlich lässt der Installateur nicht zu lange auf sich warten. Ich nahm mir extra einen Tag Urlaub, weil ich die Defekte noch vor dem Wochenende behoben haben wollte. 8 Uhr 30 bis 14 Uhr, sagte die Dame am Telefon. Für nächste Woche hätte sie mir einen Termin mit einem kleineren Zeitfenster geben können… Auch wenn ich oft von ganzem Herzen prokrastiniere, gibt es doch Angelegenheiten, die ich lieber schnell hinter mich bringe.
Heißassa! – die Sonne scheint! Unwillkürlich blicke ich immer wieder durchs Fenster, wie das eben so ist, wenn man auf jemanden wartet.

 

24 Gedanken zu “Ich warte auf den Installateur

    • ja, er war da. netter kerl, berliner schnauze, wirkte kompetent, schütze (sternzeichen) wie ich – ein klein wenig jünger… erledigte die arbeit zügig. beim klosett musste eine dichtung ausgewechselt werden. der durchlauferhitzer war am arsch und musste komplett ausgetauscht werden…

      ich liebe wasser. ich liebe es, mich im wasser zu bewegen. viele jahre schwamm ich mehrmals die woche meine bahnen – nicht nur wegen der fitness… wasser ist einfach ein total faszinierendes element. ohne wasser kein leben.

      Gefällt 2 Personen

      • das wünsche ich mir für mich auch. schwimmbäder schrecken mich aufgrund der vielen menschen inzwischen ab. damals war das noch nicht so – da war ich noch stress-resistenter.
        immer gibt`s gewisse hindernisse… da ich alleine bin, habe ich am see sorge, dass man mir meine sachen vom ufer weg klauen könnte. wo soll ich meine sachen deponieren, damit ich ordentich schwimmen gehen kann? … also nicht nur für wenige minuten – immer das ufer im blick, sondern richtig eintauchen und „schwimmen“.

        Gefällt 1 Person

      • das ist in der Tat ein Problem. Das geht mir oft so am Strand. Ich nehme dann halt wirklich nur das Nötigste mit, den Schlüssel, vielleicht das Telefon, mache dann ein Bündel mit den Klamotten und denke, alles ist gut. Bisher kam noch nie was weg.

        Gefällt mir

      • klar. aber richtig ungezwungen kann man dann nicht im see (oder im meer) schwimmen. natürlich mache ich das im sommer genauso, wie du es sagst.
        es gibt ja inzwischen wasserdichte säcke, in die man alles hineinpacken kann. ich erlebte das zum ersten mal am rhein in basel, wo eine relativ große strömung herrscht. man geht mitsamt seiner eingepackten sachen (im sack per leine am körper) ins wasser und schwimmt ein oder zwei kilometer flussabwärts zurück ans ufer…
        ein richtig freies schwimmerlebnis ist das allerdings auch nicht.

        Gefällt 1 Person

      • ja, die strömungen sind nicht zu unterschätzen…
        wenn da neben einem am strand eine vertrauenswürdige person ist, geht das. ich wurde auch schon ab und zu gefragt, ob ich nicht kurz mal aufpassen könne – ganz schön vertrauensselig manche leute (lach!).

        Gefällt mir

      • früher fand ich das immer ganz spannend. mittlerweile gebe ich nichts mehr darauf. ab „Mittelalter“ zählt sowieso der Aszendent mehr, also die Uhrzeit wann du geboren bist. Da kannst du z.B. auch jetzt mehr ….Löwe, Zwilling..whatever sein. Am Ende bist du der, der du bist und von denen, wodurch du geprägt wurdest.

        Gefällt 1 Person

      • ich setzte mich nie ernsthaft mit der astrologie auseinander. aber als der installateur erwähnte, dass er schütze ist (ich weiß nicht mehr, wie es dazu kam), erwiderte ich, dass ich auch schütze bin. er fragte nach meinem geburtsdatum, und ich sagte ihm meines. dann erfuhr ich auch noch, dass seine frau eine schützin ist…
        uff! wir haben das thema nicht vertieft – es ging mehr um den durchlauferhitzer. aber ich fand es gut, dass wir während dieser reparatur offen und gut miteinander reden konnten.

        Gefällt 1 Person

  1. Ich verstehe das immer noch nicht, dass ihr nicht im HO arbeiten könnt. Ich arbeite jeden Tag mit ähnlichen Gesundheitsdaten, die besonders streng geschützt sind. Aber bei uns ist die Heimarbeit echt kein Problem, natürlich mit den üblichen Bedingungen zum Datenschutz etc.

    Gefällt 1 Person

    • ich verstehe auch nicht, wo das problem genau liegt. ich habe einfach zu wenig ahnung davon – werde unseren IT-fachmann, der recht umgänglich ist, löchern. ich glaube, ich fragte ihn schon mal in dieser sache. aber offenbar war seine antwort zu schwurbelig… diesmal werde ich ihn festnageln (lach!). ich vermute, dass wir hinsichtlich IT nicht so gut aufgestellt sind wie ihr, und dass das einrichten von HO für dokumentare/dokumentarinnen einen relativ großen aufwand bedeutet, welchen die geschäftsleitung (noch) nicht initiieren will (- aus finanziellen gründen, wegen des betriebsfriedens, weil wir genügend andere baustellen haben…)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.