Allein in Berlin

Selbst nach fast fünf Jahren finde ich es noch irre, in der Großstadt zu wohnen. Schließlich verbrachte ich den Großteil meines Lebens im kleinstädtischen Milieu/Mief. Ich wohnte in Zwei- Dreifamilienhäusern zur Untermiete. Da war vor meinem Fenster ein kleiner Garten, wo ich die Nachbarn oder meinen Vermieter bei der Gartenarbeit erblickte inmitten von Vogelgezwitscher und dem Summ-Summ der Insekten. Samstags wurde außerdem in aller Regelmäßigkeit der Bürgersteig gekehrt und das Auto gewaschen. Ganz anders mein Ausblick jetzt: Links von mir die Gerüstbauer am Nachbargebäude, welches sich lückenlos anschließt. Auf der Straße Bauarbeiten. Fremde Menschen aller Nationalitäten laufen an meinem Fenster vorbei. Bienenstöcken gleich klebt Gebäude an Gebäude, nur von den Seitenstraßen unterbrochen. Wenn ich ein Stück Himmel erhaschen will, muss ich mich ducken und nach oben schielen. Berlin wirkt auf mich wie ein einziger Straße-Haus-Moloch. Mal von den Parkanlagen abgesehen. Glücklicherweise wohne ich direkt an einem Park. Auch ein zweiter liegt nicht fern und ist bequem zu erreichen. Ich freue mich aufs Frühjahr, um mich wieder mit einem Bierchen auf eine Bank zu fläzen und mein Gesicht in die Sonne zu halten – nicht zu vergessen die Biergärten, die zum Verweilen locken. Im Winter ist die Großstadt grausig: kalt, düster und ungemütlich. Gespenstig und trostlos auch die Gerippe der Stadtbäume am Straßenrand.
Heute bin ich irritiert vom Sonnenschein… Ein Riese richtet seine Taschenlampe auf das Spundloch Berlins, beugt sich freudestrahlend vor und greift sich aus dem Menschengetümmel immer mal einen Berliner. Nachdem er ihn in die Spree gedippt hat, verspeist er ihn genüsslich. Ich gönne dem Riesen seinen Snack, zweifle aber an seinem guten Geschmack. Vielleicht pickt er sich nur die Rosinen heraus – was weiß ich…
Noch ist unklar, wonach mir an diesem Samstag der Sinn steht. Ich habe nichts Riesiges vor. Was auch? Ich denke, es wird wie fast immer auf eine Runde im Kiez herauslaufen. Da und dort ein Bierchen, Mitmenschen beäugen (aber nicht fressen).

 

6 Gedanken zu “Allein in Berlin

  1. Berlin ist im Frühling einfach geil. Ich bin vor 4 Jahren raus aus Berlin auf’s Land. Es hat seine Vorzüge, aber wenn ich könnte, würde ich doch lieber in Berlin leben, zum Beispiel in Treptow am Park oder so. Aber in ganz Berlin ist für Leute wie mich (Grundsicherung) keine Wohnung mehr zu finden.

    Gefällt 1 Person

    • das mit der finanzierung der wohnung in berlin wird mir spätestens so passieren, wenn ich in in rente gehe, wahrscheinlich aber schon früher, wenn die mieten weiter steigen. ich will nicht mehr als die hälfte meines gehalts für die miete blechen. solche entwicklungen machen mich wütend! scheiß kapitalismus!
      momentan genieße ich vor allem den kurzen arbeitsweg. der ist viel wert, wenn ich sehe, wie einige meiner kolleginnen/klollegen bereits genervt und geschafft zur arbeit kommen, weil sie ein bis zwei stunden mit der bvg unterwegs waren.
      wie ich es schrieb, finde ich den winter in der stadt besonders öde. aber der winter ist eigentlich überall öde, weil er zum einen grau und düster ist, und weil es zu kalt ist, um draußen spaß zu haben – dazu die dicken klamotten… ich freue mich wie du auf den frühling!
      nervig in berlin ist, dass es menschenmäßig aus allen nähten platzt. und dann der verkehr. zu viel ist einfach zu viel. den idealen wohnort gibt`s wahrscheinich nicht. ist auch eine frage des nervenkostüms bzw. der gesundheit.

      Liken

  2. „Gerippe der Stadtbäume“ …ich finde sie sogar spannend und gut anzusehen. Sie regen meine Fantasie an und macht mir klar, warum in dem Märchen die gruseligen Wälder kaum Blätter tragen, dafür aber mit ihren Geäst gespenstisch wirken.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.