Das Verarschungssystem

Ständig verarscht durch unsinnige Regeln, durch eine unverständliche Justiz, durch die Bürokratie, durch doofe Werbung, durch Politiker, die mehr versprechen, als sie halten können, durch die Millionen Lügen im Internet, durch Meinungsmache in den Medien… Wem kann ich als Bürger, Konsument und Mensch überhaupt noch glauben? Dem Pfarrer, der auf der Kanzel steht und predigt? Meinem Chef, der mir bald eine Gehaltserhöhung in Aussicht stellt? Oder meinem Vermieter, der mir sagt, dass er sofort einen Handwerker schicken wird, um das Klo zu reparieren? Dem Bankberater, der mir ein Aktienpaket aufschwätzt? Der Polizei, die mir verspricht, dem Diebstahl meines Fahrrads nachzugehen? Meiner Freundin, die mir tausendmal versichert, dass sie mich liebt? Dem Arzt, der mir Medikamente gegen meinen Bluthochdruck verschreibt?
Wem soll ich bitte sehr noch glauben? Vielleicht nur noch mir selbst? Wäre wohl das Beste. Es kommt selten vor, dass ich mich selbst belüge. Und wenn ich mal wirklich Scheiße baue, kann ich das vor mir ganz gut abbügeln. Ich bin sehr tolerant gegenüber mir.

10 Gedanken zu “Das Verarschungssystem

      • Wir haben immer gesagt, Glaube heißt nicht wissen. Die Sache mit der Wahrheit ist ja auch so eine Sache. Als es im meinem Leben mal um alles oder nichts ging, erkannte ich, das jeder nur das glauben wollte,. was er wollte. Die Wahrheit wollte niemand wissen, sondern nur eine Bestätigung dessen, was bereits schon in seinem Kopf war.
        Seit dem ist das wichtigste für mich, dass ich meinen eigenen Worten, Gedanken Glauben schenke. Auch das ist nicht immer selbstverständlich 😀

        Gefällt 1 Person

      • Ja, das ist leider so. Die Wahrheit war noch nie so beliebig wie heute.
        Es fehlen die Vorbilder. Die Bevölkerung ist in hohem Maße verunsichert. Man kann keinem mehr glauben.
        Also hängen sich viele an jene, die das einfachste Weltbild vermitteln.

        Liken

    • Ich sehe das eher so, dass wir in einer Welt leben, die hauptsächlich aus schönem Schein und Scheinheiligkeit besteht. Vieles reduziert sich auf die Verpackung, und der Inhalt ist kaum noch auszumachen (Inhalt – was ist das?) Besonders bei den Populisten. Sie wissen: Wenn Lügen nur lange genug wiederholt werden, halten es die Menschen für wahr.
      Wir hören und glauben an Popanze und Phrasendrescher. Die Desorientierung öffnet den Scharlatanen und Rattenfängern die Tür zu unseren Herzen. So kommt es leicht zu allerlei Extremismus, sektiererischem Blödsinn und politischer Idiotie. Wem wir auf den Leim gehen, ist (finde ich) ziemlich egal. Wir sind längst Zombies in einer mehr und mehr inhaltsleeren Welt, die an unserem Müll bald ersticken wird.
      Das Beste, was man machen kann, ist, sich den letzten Rest Seele wegzuballern…

      Liken

      • Ja..das beginnt ja schon bei einer Bewerbung um einen Arbeitsplatz. Jedem wird empfohlen, schön zu malen und sich in ein Licht zu stellen, dass sie größer und bedeutender erscheinen lässt. Dann soll man noch sagen, warum man grade das Unternehmen ausgesucht hat. Die banale Antwort, dass man Geld zum leben braucht, würde eine Einstellung vielleicht verhindern. Da will das Unternehmen doch dick und fett Honig ums Maul geschmiert bekommen. Dort beginnt die Scheinwelt und sie setzt sich in allen Lebensbereichen vor.
        Ich sehe darin auch ein Grund für die Depressionen, die von vielen heimgesucht werden und schon fast als Volkskrankheit zu sehen ist.

        Mich erreichen nur Worte, wenn dazu in meinem Inneren schon eine Resonanzboden vorhanden ist, ansonsten würden die Worte z.B. der Populisten ihrer Wirkung verfehlen. Ich frage mich oft genug, ob sie den Quatsch glauben, den sie grade von Stapeln lassen. Mir muss z.B. niemand etwas von Gott erzählen, dafür wird sich bei mir kein Resonanzboden finden. Die Worte rauschen an sogar ungehört an meinen Ohren vorbei.

        Machthungrige Menschen wollten schon immer ein Reich, ihr Reich haben und sie machen sich auf die Suche nach Schafen, die ihnen folgen. Diese Tendenz, sich ein eigenes Reich unter den Nagel zu reißen wird mit dem gemeinsamen Europa zunehmen. Beispiel Katalonien. Also schüren sie Angst und machen Streit, wärmen alte Kamellen auf und tragen diese mit ins Streitfeld.
        Und wir dürfen uns nichts vormachen, eine Menge Menschen verlangen nach einem „starken“ Mann.mehr als wir glauben.

        Die Seele wegballern? 😀 Oh nein. Ich sehe gespannt zu und bleibe weiter neugierig, wie die Menschen all diese Konflikte lösen werden. 😀 Manchmal muss Mensch erst etwas verlieren und zu erkennen, was er verloren hat.

        Wir sind halt nur Menschen und ich gleiche schon lange nicht mehr die Welt mit meinen Idealbild von der Welt und seinen Menschen ab.

        »Howgh, ich habe gesprochen« 😀

        Liken

Schreibe eine Antwort zu bonanzamargot Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.