Schwarze Löcher schlucken gnadenlos alles, nur nicht den Irrsinn

Was soll dieser Wirbel um die Fotografie von einem Schwarzen Loch, welche im eigentlichen Sinne gar keine Fotografie ist? Man habe jetzt den letztendlichen Beweis für etwas, von dem man schon lange weiß, dass es existiert, die Sache aber im Grunde nicht versteht. Schwarze Löcher widersprechen den Naturgesetzen. Es dürfte sie gar nicht geben, auch wenn sie Einstein mittels seiner fantastischen Relativitätstheorie vor über 100 Jahren quasi vorhersagte.
Ich denke an den „Greta-Hype“: Eine halbwüchsige Autistin erinnert die Menschheit daran, dass die Welt bald am Arsch ist, wenn wir den Raubbau an der Natur und die Luftverpestung nicht schnell eindämmen. Der Club of Rome warnte die Weltgemeinschaft bereits vor 50 Jahren vor einem grenzenlosen Wachstum in den Irrsinn.
Es verhält sich mit vielen Dingen so: Ich musste im Verlauf meines Lebens (die Tragik des Alters) einige Politikergenerationen erleben, – und immer rührten sie in der Scheiße nur herum, ohne wirklich was Entscheidendes zum Besseren zu bewegen. In den drei Jahrzehnten als Altenpfleger war ich ganz direkt von dem ewigen Herumgewürge der Politik bei einem wichtigen gesellschaftlichen Thema betroffen. So viele eingebildet-gescheite und studierte Leute quatschten jahrzehntelang sich und den Pflegemissstand tot. In meinen Augen alles Schwachmaten und geistige Wiederkäuer.
… Wir „fotografieren“ ein Schwarzes Loch in der Mitte einer weit entfernten Galaxie und freuen uns wie die kleinen Kinder – holla die Waldfee! Also ich sehe dabei nichts Spannendes. Ich bin aber auch kein Astronom. Spontan fällt mir das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ ein… Oder auch: Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe nichts gegen Schwarze Löcher. Im Gegenteil*. Ich habe auch nichts gegen Menschen. Alles gehört zueinander im Universum, in der Schöpfung – egal, wie wir`s nennen. Auf der einen Seite gibt`s uns, und auf der anderen die Schwarzen Löcher. Wird schon.

 

* Weil sie sich so wunderbar renitent unserem Verstand versagen. Schwarze Löcher sind echte Renegaten!

5 Gedanken zu “Schwarze Löcher schlucken gnadenlos alles, nur nicht den Irrsinn

  1. Ich glaube der Hype erklärt sich daraus, dass mit der Abbildung quasi ein Schlussstrich unter eine reine Hypothese gezogen werden konnte, die sich nun in eine ziemlich hieb- und stichfeste Theorie verwandelt hat. Quasi das Festnageln eines weiteren Beweises für Einsteins Theoriengebäude. Der alte Zausel hatte wieder einmal recht und ist wohl wirklich so eine Art Number One unter den Menschheitsgenies gewesen… 😉 Wenn Wissenschaftler sich am Ende einer zig Jahrzehnte langen Beweisführungskette relativ sicher sind, flippen sie aus und öffnen die Champagnerflaschen. Für Astronomen war diese Abbildung quasi so, als wenn wir im Lotto gewonnen und gleichzeitig die Traumfrau erobert hätten…
    Für den Normalbürger sieht das Bild nur aus, wie ein verschwommener Donut. Langweilig. Banal. Zu viele Bilder aus Sci-Fi-Filmen und künstlerischen „Abbildungen“ von schwarzen Löchern haben wir bereits im Hirn gespeichert. Deshalb langt es nur für ein „aha – na und?“ 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. also gut. wir haben jetzt nach diesem von zig zusammengeschalteten radioteleskopen erzeugten bild eine „stichfestere“ theorie von etwas, was noch kein schwein kapiert – und es eigentlich nicht geben sollte, dessen existenz aber seit jahrzehnten kein ernsthafter wissenschaftler mehr in zweifel zog. so langsam kapiere ich den hype darum. ist logisch, dass man da mal die sektkorken knallen lässt…, – muss so ähnlich sein, wie wenn ein briefmarkensammler die blaue mauritius zum ersten mal in händen halten darf, oder ein modelleisenbahn-freak die anlage in seinem keller nach jahrelangem aufbau erstmalig in betrieb nimmt… das ist freilich der hammer!

    Gefällt 1 Person

  3. das sei dir unbelassen. ich gucke absolut gern in den sternenhimmel und finde astronomie seit meiner jugend ungeheuer spannend. ich ziehe mir immer wiedermal was dazu rein – auch weil ich die welt als ganzes gern verstehe würde. ich weiß nun trotzdem nicht, warum ich wegen einer solchen radioteleskop-aufnahme jubeln sollte. ich denke einfach: schön – war doch eh klar. es geht doch mehr um die daten, die wir über das phänomen „schwarzes loch“ bekommen und nicht um dieses lächerliche bild.

    Liken

  4. apropos: astronomen sind eigentlich nichts anderes als die proktologen des universums, und als solche klugscheißern sie herum. mit riesigen koloskopen blicken sie ins weltall und wundern sich darüber, was sie da alles zu sehen kriegen…
    die frage ist nun, wie wir uns auf einem überirdisch winzigen planeten lebend im riesenarsch des universums sehen bzw. einordnen.
    geile scheiße das alles! die beste droge ist die wirklichkeit – aber unter umständen ein horrortrip.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.