Die Bettenburg

img_20190310_184030

Mein erster Eindruck war: Mein Gott – wie hässlich!
Aber immerhin aufgrund des grausamen Grüns weithin sichtbar und darum gut auszumachen, wenn ich leicht beillert von meinen Tagesausflügen zurückkam.

8 Gedanken zu “Die Bettenburg

  1. Wahnsinn,.,diese Bettenburgen. . dein abgebildetes Hotel erinnert mich an einen alten Filmtitel „Das grüne Ungeheuer“ Mit dem Ungeheuer war der Dschungel gemeint. Aber die Hotels, die in solchen Urlaubsgegenden in hoher Dichte stehen, haben auch was von Dschungel 😉 .

    Mich wundern immer die gegenläufigen Tendenzen…auf der einen Seite will man den Massentourismus eindemmen, auf der anderen Seite werden weitere Hotels gebaut, dich an dicht und manche sehen aus, als wären sie aus einem Guß

    Vielen Dank für die schöne Urlaubskarte…sie lag heute im Briefkasen

    LG La We

    Liken

    • gern geschehen, es gibt nur sehr wenige menschen, an die ich denke…
      dieses playa del ingles ist ein einziger hotel-irrgarten. und die menschen sind genauso, wie man sie in einer solchen umgebung erwartet…
      hässlich.

      Liken

  2. Einfach klasse, wie man sich eben so eine Betonburg vorstellt. Farbe gefällt mir. Und wie ich deinem Text entnehme, hattest du ja einen Grund, die Nächte genau in diesem weithin sichtbaren Hotel zu kaufen. Also, wie gekauft, so geliefert.

    Liken

    • ja klar. man muss auch mal mit eigenen augen gesehen haben, über was man ablästert.
      das ganze war eine güterabwägung für mich… zum fan von solchen pauschalreisen/hotelanlagen und massentourismus werde ich sicher nie.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.