Leberwurstbrot

Der Wahnwitz hat zwei Beine und nennt sich Mensch. In einer der letzten Nächte träumte ich von einer neuen weltweiten Marke, die sich „Leberwurstbrot“ nennt: Neben allen möglichen Produkten, für die sie steht und überhaupt nichts mit Leberwurstbroten zu tun haben, nimmt sie auch Einfluss auf die Politik. In ihrem Namen wird eine weltweite politische Bewegung gegründet. Überall prangen fortan Werbebanner mit dem Schriftzug „Leberwurstbrot“… Genial! fand ich im Schlaf und war hin und weg von dem erdachten Label.

Momentan fühlt sich das Leben an wie ein Puzzle ohne Orientierungsbild. Wie von selbst reihen sich die Wochen aneinander und unterscheiden sich kaum merklich voneinander. Dabei leben wir in rasanten und spannenden Zeiten. Politisch ist einiges in Bewegung, die technische Entwicklung explodiert geradezu (nur beim Diesel nicht), und das Klima spinnt. Aber all das erreicht mich nur wie durch Watte – als würde sich mein Leben im Auge des Sturms abspielen. Bin ich alleine mit dieser Empfindung? Bei mir kommt freilich noch eine persönlich bedingte Lethargie hinzu, welche das Gefühl des Stillstands und der Leblosigkeit verstärkt. „Zwick mich, damit ich spüre, dass ich lebe!“ rufe ich. Doch da ist niemand.

Ich nehme mein Herz und schmiere es an die Wand. Seltsam, es ist gar nicht rot, denke ich, es sieht eher aus wie ein Leberwurstbrot.

7 Gedanken zu “Leberwurstbrot

  1. Ich trage seit zwanzig Jahren Anzüge von „Leberwurstbrot“ und liebe auch deren Herrenparfumserie… 😉
    Scherz beiseite – ich denke ich weiß ziemlich genau, wie es Dir gerade geht. Den Blues habe ich immer mal wieder – oft hält er sich jahrelang. Die Welt (global, aber auch lokal), Menschen, Politik(er), Mainstream-Kultur, individuelle Lebensweisen, Interessen der Leute, etc. kommen mir manchmal dermaßen absurd vor, dass ich denke, das alles fände irgendwo auf einem fremden Planeten statt – außerhalb einer Blase, in der ich mich (weitestgehend davon isoliert) fortbewege…

    Liken

      • Klar, das sind High Activity-Zombies, rotierende Fachidioten, festgefahrene Abrackerer – da sind Leute wir um einiges „lebendiger“, wenn man den ganzen Tag lang im Bett liegt und einfach nur nachdenkt… 😉

        Gefällt 1 Person

      • mich erstaunte schon immer, wie viel energie die ein oder anderen menschen in gewisse tätigkeiten und hobbys stecken können. woher kommt das? ich bin da eher mit diogenes in der tonne auf einer linie: ich gucke mir die verrückte welt aus meiner „blase“ heraus an und wundere mich: was für ein irrenhaus! – aber alles vollkommen normal. (kopfkratz)
        high-activity-zombies… haha! sehr gut!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.