Rückfall

Die erste Woche nach dem Urlaub zurück im Büro überstanden. Alles befand sich noch an seinem Platz. Lediglich eine Pflanze sah merklich mitgenommen aus. Bei meiner Kollegin konnte ich nicht nachfragen, weil die ihren Sommerurlaub antrat, kurz bevor ich zurückkehrte. Das heißt, ich werde noch einige einsame Bürotage vor mir haben. Ab und zu besuchen mich zwar die Hühner, oder ich besuche sie an ihren Wirkungsstätten, aber das ist nicht dasselbe. Ich vermisse meine Kollegin.
Und sonst? Zwei neue Hühner im Sortiment, um die Flut der Tumormeldungen zu bewältigen. Die Panzerschränke sind nach wie vor gestopfte voll. Wir hinken rettungslos mit der Dokumentation hinterher. Aber davon lassen sich die Hühner weitgehend die Laune nicht verderben, und das finde ich gut! Nach meinen von Einsamkeit geprägten Urlaubstagen hörte ich sie gern gackern und lachen.
Die Rückkehr an meinen Arbeitsplatz verlief also ganz passabel.

Alles gut soweit. Aber dann hatte ich einen Liebesrückfall. Ich saß am Computer, fing gerade mit dem Dokumentieren an (Mamma- und Colon-Karzinome), da erwischte mich eine warme Welle Sehnsucht nach ihr. Und ich gab nach. Ich warf meine Bedenken über Bord und kontaktierte sie. Das erste Mal… seit Monaten. Ich glaube, ich schrieb: „Ich habe furchtbar sehr Sehnsucht nach dir.“ Nach ein paar Stunden antwortete sie: „Ich auch.“ Die Kommunikation verlief schleppend, aber schließlich keimte etwas Hoffnung bei mir auf. Vielleicht war es nicht falsch gewesen, der Sehnsucht nachzugeben. Meine Ratio hatte ich in diesem Moment weitgehend ausgeschaltet. Ich vertraute einfach meinen Gefühlen, so wie damals, als ich sie auf Mallorca kennenlernte. Warum auch nicht? Alle Probleme und Hindernisse können sich in der Liebe auflösen, als gäbe es sie nicht. Ich saß nach Feierabend im Biergarten und simste mit ihr, und hinterher fanden wir beide, dass es ein gutes Gespräch war.
Die Enttäuschung folgte auf dem Fuße. Wäre wohl auch zu schön gewesen – sowas wie eine Reunion. An mir lag`s nicht. Als ich nach einem baldigen Treffen fragte, kriegte ich gleich die erste Klatsche. Sie sei zurzeit total in die Arbeit eingespannt…, antwortete sie. Und bald darauf ließ sie durchblicken, dass das gut und wichtig für sie sei, vor allem finanziell, auch gesundheitlich, weil sie seitdem weniger Bier trinkt.
Sie schrieb: „Ich will nur Frieden.“
„Aber ich lasse dich doch in Frieden.“
„Ich meine den Frieden, den ich nur mit dir haben kann.“
Und da schafft sie es nicht, sich ein paar Stunden am Wochenende frei zu machen, um mich zu treffen? Sie liebt mich nicht mehr…, alles ist ihr wichtiger als ich, sie braucht mich nur um des lieben Friedens willen. Rumms! Ich ging (innerlich) in die Knie. Die Tränen schossen mir in die Augen. Was hatte ich mir nur eingebildet!? Wie dumm von mir, der Sehnsucht nachgegeben zu haben.
„Nein“, antwortete ich ihr, „es war ein Fehler, tut mir leid.“
Ich hatte die Deckung einen Moment lang aufgemacht, und schon hatte sich mein Herz eine blutige Nase geholt.

Mein Gedanke heute: Es hätte nie ein nach Mallorca für uns geben dürfen.

14 Gedanken zu “Rückfall

  1. Dieses Wiederaufwärmen, Nachhaken, Zurückhabenwollen oder Nachtrauern bringt in der Regel nichts außer Leidensverlängerung. Wenn bei mir eine Beziehung zu ende war, habe ich den Kontakt deshalb vollständig abgebrochen und auch nie mehr erneut gesucht. Manchmal wechselte ich auch sicherheitshalber die Stadt. Bloß keine negativen Gefühle triggern – dann geht man unnötigerweise jahrelang am Stock! Alles Gute und gute Besserung!

    Gefällt 1 Person

  2. ey mann, als ob ich das nicht wüsste! aber bin ich ein automat oder sowas? ich hatte den kontakt auch völlig abgebrochen. es ist nur so, wenn ich jemanden aus tiefstem herzen lieb(t)e, fällt es mir ziemlich schwer, einfach so umzuschalten. irgendwann wird die distanz groß genug sein, um ohne schmerzen an sie zu denken.
    trotzdem – hoffnung und sehnsucht sind nicht so einfach kleinzukriegen…
    wie hast du es geschafft, so konsequent zu bleiben? wahrscheinlich bist du charakterstärker als ich…
    ich sollte echt an mir arbeiten. ich bin so scheiße schwach in manchen lebenssituationen.

    Gefällt 1 Person

      • Wie kamst du als zynischer Pessimist überhaupt an eine Frau, und was waren das für Frauen?
        Zynisch kann ich auch sein, und sowieso bin ich eher Pessimist als Optimist. Wenn ich was hasse, dann sind es Menschen, die prinzipiell alles optimistisch sehen.

        Gefällt 2 Personen

      • Ach, das waren sehr verschiedene Damen, früher war ich auch noch nicht ganz so zynisch und pessimistisch, eher so eine Art „Salonlöwe“ oder „Lebemann“ – vermutlich wird man automatisch zynisch, wenn man zuviel von der Welt und der Gesellschaft gesehen hat, insbesondere den sogenannten „höheren Kreisen“, in denen ich einst verkehrte… Mir ging’s zumindest so. Inzwischen bin ich weitgehendst aus allem ausgestiegen und habe seit 2011 keine neuen Beziehungen mehr begonnen… Grüße!

        Gefällt 1 Person

      • wo man so überall reinrutscht. ich bin schon immer viel zu zurückhaltend, um mich in irgendwelchen kreisen zu etablieren, oder gar in den mittelpunkt zu spielen. nicht mein ding. über die sogenannte high society kann ich gar nichts sagen. die gibt`s also wirklich? na sowas. und ich dachte, dass das nur eine erfindung für film und fernsehen ist. ich glaube, ich würde mich in solchen kreisen sehr langweilen – und sowieso abgestoßen fühlen. all das blabla… und diese angeberei. großmäuler mochte ich schon als kind nicht, mit ein paar ganz wenigen ausnahmen. ich kann auch überhaupt nicht die faszination für die prominenten, den geldadel und die königshäuser nachvollziehen. wie viele menschen verschlingen die klatschpresse… ätzend. oder nehmen wir mal den erfolg dieser geissens im tv – wie ist sowas überhaupt möglich? die müssen sich doch kaputtlachen über ihren erfolg. die menschen konsumieren aber auch jeden scheiss…

        Gefällt 1 Person

  3. Wäre ich an deiner Stelle, dann tät ich Berlin den Rücken kehren. Und zwar so schnell als möglich. Ich erinnere mich an einen Satz von dir, den du vor zweidrei Jahren geschrieben hattest, und der sinngemäß so lautete:

    Ich wüßte gar nicht was ich ohne O. In Berlin anfangen sollte. Damals dachte ich, auweia, was wenn…?

    Fass das bitte nicht als Ratschlag auf, denn es ist keiner. Du schreibst deinen Kummer hier, also darfst du auch mit Reaktionen rechnen.

    Wie gesagt, wenn ICH an deiner Stelle wäre, würde ich es so… bin ich aber nicht, war es aber, und habe Berlin so schnell als möglich verlassen, denn ohne irgendeinen Menschen, kann man in Berlin verdammt einsam sein. Erging mir jedenfalls so. Aber du hast ja noch die „Hühner”…

    Nichtsdestotrotz wünsche ich dir ein angenehmes Wochenende.

    Gefällt 1 Person

      • Ja sicher hast du viel investiert, wohl auch viel aufgegeben, aber wie heißt es doch so schön? Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl ihm von deinen Plänen…denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt, oder so…

        ich bin Agnostiker, aber da ist schon was dran 🙂

        Gefällt 1 Person

      • ich habe zur zeit keine pläne… überhaupt führte ich mein leben eher unter dem motto „es kommt, wie es kommt“. ich habe wenig ehrgeiz, und entsprechend wenige ansprüche. unter einem guten leben verstehe ich vor allem freiheit, möglichst wenig geldsorgen, ausreichend bier und wein im haus, ein paar gute bücher, ab und zu tv oder kino, eine kneipe in der nähe, ein gutes fahrrad, ein paar schöne klamotten und schuhe… klar, und die liebe gehört auch dazu – für die liebe bewege ich noch am ehesten meinen arsch. die liebe zu einer frau ist sozusagen das sahnehäubchen. als mann fühle ich mich ohne frau nicht wirklich vollständig.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s