Der letzte Tag

Es muss immer einen letzten Tag geben. Für alles. Etliche Kartons voller Krempel stehen in der Wohnung verteilt. Wenn Tiere umziehen, haben sie es leichter. In den Pack-Pausen sitze ich am Schreibtisch, schaue etwas TV. Die Wiederholung des Boxkampfes Wladimir Klitschko gegen Jennings. Ich zappe hin und her. Auf dem Doku-Kanal geht es um Astronomie. Ich mag Dokus über die Entstehung des Universums, des Sonnensystems und seiner Planeten. Es ist einfach unglaublich, in was für einer Welt wir leben. Nur gibt es dazu von wissenschaftlicher Seite in den letzten Jahren nichts Neues. Ich warte immer darauf, dass ich etwas höre, was ich dazu noch nicht weiß. Ich zappe zurück zum Boxkampf. Klitschko gewann mal wieder. Ein Zwölfrundensieg. Der Weltmeister ist nicht wirklich zufrieden. Ich frage mich, warum er überhaupt noch in den Ring steigt und seine Gesundheit aufs Spiel setzt, wo er doch sicher vielfacher Millionär ist. Aber vielleicht braucht er diese Herausforderungen für sein Glück. Seine hübsche Partnerin bejubelt ihn. Sie wird zwischendurch von der Kamera eingeblendet.
Ich versuche zusammenzubringen, was unglaublich weit auseinander liegt: All diese Wirklichkeiten, die unterschiedlichen Vorstellungen vom Dasein und der Welt, unsere unterschiedlichen Träume und Wünsche.
Ich sitze vor den Umzugskartons. Es geht um 623 Kilometer. Ich druckte die Route für meine Umzugshelferin aus, die den Transporter fahren wird. Die Fenster sind geöffnet. Ein Lüftchen geht. Neben dem TV höre ich Vogelgezwitscher von draußen. Die Sonne scheint. 14 Uhr treffe ich mich ein letztes Mal mit meinem Noch-Vermieter. Kurzfristig habe ich drei Vermieter. Irgendwie irre, finde ich.
Meine hübsche Partnerin wartet auf mich in Berlin. Allein für sie würden sich alle Anstrengungen der Welt lohnen.

7 Gedanken zu “Der letzte Tag

  1. Ich wünsche dir ebenfalls ein gutes Ankommen in Berlin. Dieses Mal in eurer Wohnung. Die Kurfürstenstrasse habt ihr gut gewählt.

    Fahrt ihr heute oder morgen los?

    Auf jeden Fall „Guten Rutsch“ 🙂

    Liken

  2. morgen geht`s los. eine alte bekannte hilft mir beim umzug. meine partnerin erwartet mich dann in berlin.

    vielen dank für die guten wünsche – mal wieder.

    die kurfürstenstrasse ist wie fast jede strasse scheußlich. aber unsere wohnung liegt glücklicherweise ganz am anfang (fast nebenan ist ein großer park), wo es relativ ruhig ist. und trotzdem ist es nicht zu weit zur ubahnstation oder zum supermarkt etc.
    ein richtiges gefühl für die wohnlage bekommt man erst nach einiger zeit…

    gruß in deinen sonntag!

    Liken

  3. Ich mag die Strasse. Ich mag auch die Frankfurter Allee, die Friedrichstrasse und viele mehr. Je belebter desto besser. Für mich jedenfalls …

    ebenfalls schönen Rest-Sonntag.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.